Piccadilly Circus: Besonderheiten, Sehenswürdigkeiten und Fakten

am 21. Okt 2019   /   0   /  

Piccadilly Circus London. In diesem Artikel erfahrt ihr alles rund um den Piccadilly Circus in London, unter anderem, was ihn so besonders macht, welche Sehenswürdigkeiten es dort gibt, wie man zum Piccadilly Circus London kommt und einen kleinen Geschichtsexkurs gibt’s noch oben drauf.

Piccadilly Circus London: Tipps und Infos rund um die berühmteste Straßenkreuzung Londons

Der Piccadilly Circus ist die wohl berühmteste Straßenkreuzung in London. Der beliebte Treffpunkt für Alt und Jung wird wegen der auffälligen und bunten Werbereklamen auch gerne „englischer Times Square“ genannt.

London Piccadilly Circus

Ob zum Shoppen, für einen Restaurantbesuch, den Start in den Feierabend oder die englische Kultur, der Platz hat viele Facetten und hält für alle Interessen das passende Angebot bereit.

Ein kleiner Geschichtsexkurs

Der Piccadilly Circus liegt im Westen Londons und das ist kein Zufall. Denn er wurde gebaut, um die bekannten Straßen Regent Street, Shaftesbury Avenue, Coventry Street und die Piccadilly zu verbinden (im Jahre 1819 fertiggestellt). Während der Kolonialzeit wurde er wegen seiner genialen und praktischen Lage auch als Mittelpunkt der Welt bezeichnet, da hier schon damals immer etwas los gewesen ist.

Piccadilly_Circus_London

Der Name des Platzes klingt auf den ersten Blick etwas irreführend, denn mit einem Zirkus hat der Piccadilly Circus London natürlich nichts zu tun. Vielmehr bekam der Platz seinen Namen, da man einen runden, öffentlichen Platz an einer Straßenkreuzung im englischen Fachjargon der Architektur „Circus“ nennt – daher Piccadilly Circus.

Piccadilly-Circus-London

Zu verdanken haben wir den Piccadilly Circus London übrigens dem Prinzregenten und späteren König George IV., der sich 1811 eine Prachtmeile von St. James’s bis zum Regent’s Park wünschte. Er beauftragte kurzerhand den Architekten John Nash, seinen Wunsch in die Tat umzusetzen. Bei dem Bau kam Piccadilly Circus als Kreuzung zustande. Nach und nach wurden der Kreuzung neue Straßen hinzugefügt und aus den ehemals 4 runden Häuserblocks, die dem Platz die runde Form gaben, wurden drei.

Shaftesbury Memorial Fountain Piccadilly London

Der bekannte Politiker der viktorianischen Zeit, Lord Shaftesburry, hatte erheblichen Einfluss auf die Veränderung des Piccadilly Circus. Nach ihm ist nicht nur die an den Piccadilly Circus angrenzende Shaftesburry Avenue benannt, sondern auch der Shaftesburry-Gedenkbrunnen in der Mitte des Piccadilly Circus, heute besser bekannt als Erosbrunnen. Der Brunnen und der gesamte Platz wurden in den 1920er  und den 1980er Jahren umgebaut, modernisiert und restauriert. Seit Beginn des 21. Jahrhunderts ist der Piccadilly Circus in London so, wie wir ihn heute kennen.

Die besten Shopping-Möglichkeiten am Piccadilly Circus

Der Piccadilly Circus ist vor allem für Modeliebhaber ein Shoppingparadis, einerseits wegen der Shops direkt am Piccadilly Circus, andererseits wegen der Nähe des Platzes zur Oxford Street, der wohl bekanntesten Einkaufsstraße Londons. Neben allseits bekannten Marken wie H&M, Hollister, Nike und GAP findet ihr am Piccadilly Circus auch (im deutschsprachigen Raum) weniger bekannte Shops, wie zum Beispiel Lillywhites für Sportartikel, Boots (Drogerie), die Kleidermarke Covent Garden Lady und natürlich das Einkaufszentrum London Pavilion.

Piccadilly Circus Regent's Street London

Der London Pavilion ist die wohl beliebteste Shoppingadresse aller Piccadilly Circus Shops. Das Einkaufszentrum, eine ehemalige Musikhalle und zeitweise sogar Kino, ist das auffälligste Gebäude des Piccadilly Circus und bietet für jeden Geldbeutel ein kleines London-Souvenir.

Das Criterion Theater

Das Criterion Theater auf der Südseite des Piccadilly Circus ist eines der bekanntesten Theater der englischen Hauptstadt. Noch dazu hat es ein stolzes Alter, denn es wurde im Jahre 1874 eröffnet und lädt seitdem zu schönen authentischen Abenden in London ein. Das faszinierendste am Criterion Theater ist aber der Baustil: Von außen gleicht das Theater einer wirklich außergewöhnlich schönen Litfaßsäule oder einem runden Zeitungskiosk. Das liegt daran, dass dies nur der Ticketschalter des Theaters ist, denn die eigentlichen Räumlichkeiten, die auf 3 Etagen aufgeteilt sind, sind unterirdisch.

Piccadilly Circus Theater Karten kaufen

Fast 600 Plätze fasst das von außen so klein aussehende Theater und überzeugt auch innen mit einem wunderschönen Art déco Stil, für den alleine es sich schon lohnt, das Criterion Theater einmal zu besuchen. Gebaut wurde das Theater übrigens von Thomas Verity, einem englischen Theater-Architekten, dem die wachsende Beliebtheit von Theatern von 1885 bis 1915 zu Gute kam und der am Bau so manch anderer Londoner Theater und bedeutenden Gebäuden beteiligt gewesen ist.

Restaurants am Piccadilly Circus für die Stärkung zwischendurch

Piccadilly Circus ist natürlich nicht nur gut zum Shoppen, man kann sich dort nach der ausgiebigen Shopping- und Sightseeingtour auch gleich noch stärken.

Wie es sich für einen Platz im Zentrum einer Großstadt gehört, ist die Auswahl riesig und ich empfehle euch, sich auch mal in den Seitenstraßen umzuschauen. Von griechischen und italienschen Restaurants über kleine englische Bistros, Fastfood, und Bars mit Snacks ist hier alles dabei, wir sind ja schließlich mitten in London. Aber ein ganz bestimmtes Restaurant empfehle ich euch, nicht nur wegen dem Essen.

Griechisches Restaurant Piccadilly Circus London

Das Criterion Restaurant: Zugegeben, dieses Restaurant ist vielleicht nicht unbedingt für jedes Budget das richtige. Aber definitiv DAS Restaurant, das den Piccadilly Circus am besten repräsentiert. Es wurde von Thomas Verity, dem gleichen Architekten, dem wir das Criterion Theater zu verdanken haben, gebaut und ist eigentlich viel mehr als nur ein Restaurant Komplex. Genau wie der Piccadilly Circus, ist auch das Criterion Restaurant voller Geschichte, wunderschöner Architektur und Kultur. Also, selbst mit schon vollem Bauch unbedingt einen Besuch wert!

Fakten, die ihr vielleicht noch nicht kanntet

Harry Potter am Piccadilly Circus: Dass in London so einige Szenen der Harry Potter Filme gedreht wurden, ist wohl keine Überraschung mehr. Aber natürlich sind Hermine, Ron und Harry auch am Piccadilly Circus vorbeigekommen. Könnt ihr euch denken, in welchem Film? Genau, im „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes“ Teil 1, als die drei Helden von den Todessern verfolgt wurden.

Piccadilly Circus Pavilion: Im heutigen Einkaufszentrum London Pavilion, das wie bereits erwähnt einst ein Kino gewesen ist, lief unter anderem die Primäre des ersten James Bond Filmes.

Piccadilly Circus Reklametafeln: Seit eh und je schalten Markenriesen wie Mc Donald’s oder Coca Cola, aber auch Samsung und andere bekannte Marken auf den Reklametafeln ihre Werbung und verleihen dem Platz somit die Ähnlichkeit zum Times Square in New York. Die Reklametafeln sind heiß begehrt und wer erst einmal eine Werbefläche abbekommt, hat sie in der Regel für eine lange Zeit.

Piccadilly Circus Erosbrunnen: Die Figur auf dem Brunnen sollte nicht, wie sein Name schlussfolgern lässt, Eros, sondern viel eher den Engel der christlichen Nächstenliebe verkörpern. Während des Zweiten Weltkriegs wurde die Engelsfigur zum Schutz in einem Bunker gelagert.

Piccadilly Circus: So kommt ihr hin

Eingang zur London Underground bei Piccadilly

Der Piccadilly Circus London liegt im Viertel West End und hat eine eigene Underground Station: Piccadilly Circus. Die Station liegt auf der ebenfalls gleichnamigen Piccadilly Line. Aber auch die Bakerloo-Linie fährt die Station Piccadilly Circus an. An der U-Bahn Station angekommen, habt ihr 4 Exits zur Auswahl: Der Eros Brunnen hat einen eigenen Ausgang, die übrigen Exits sind nach den oben genannten angrenzenden Straßen benannt.

London Underground am Piccadilly Circus

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.