London mit dem Fahrrad erkunden

am 21. Okt 2019   /   0   /  

London Fahrrad. Die Stadterkundung mit dem Fahrrad wird vor allem in Großstädten immer beliebter. Und das zu Recht! Der Vorteil ist, dass man viel mehr von der Stadt zu sehen bekommt. Obendrein ist es meist auch noch günstiger als die öffentlichen Verkehrsmittel. Die Fahrradinfrastruktur boomt in London. Alles rund um den Fahrradverleih, Fahrradtouren in London und alle nötigen Tipps für eure Fahrradtour durch London teile ich hier mit euch.

London mit dem Fahrrad: Meine Tipps, um London mit dem Fahrrad zu erkunden

Großstadt und Fahrradfahrer. Wie passt das zusammen? Sehr gut, sagen wir. Praktisch, sportlich und – geben wir es zu – spannender, also sich bequem in die nächste U-Bahn zu setzen, ist Sightseeing mit dem Fahrrad alle Mal. Und wenn ihr erst mal wisst, wie es geht, kann es sofort losgehen mit der geführten Tour oder auf eigene Faust auf dem Fahrrad durch London.

Geführte Fahrradtour Oldtimer London

London ist eine Millionenmetropole, von daher ist es naheliegend, dass der Stadtverkehr vor allem zu den Stoßzeiten dicht und laut ist. Deshalb kann Fahrradfahren in London schnell anstrengend werden, gerade, wenn man sich nicht auskennt. Mit meinen praktischen Infos und Tipps wird es für euch aber ganz leicht, die schönsten Plätze von London mit dem Fahrrad zu erkunden.

London mit dem Fahrrad: Geführte Fahrradtouren

Geführte Fahrradtour durch London

Für den Anfang ist es vielleicht die einfachere Variante, eine geführte Fahrradtour in London zu buchen. So muss man sich nicht eigenständig um die Route kümmern, verirrt sich nicht auf den mit Fahrrädern nicht befahrbaren Straßen und bekommt auf dem schnellsten und kürzesten Weg alle wichtigen Sehenswürdigkeiten in London zu Gesicht.

Fahrradfahren in London

Im Laufe der letzten Jahre ist das Angebot von geführten Fahrradtouren in London stark gewachsen und so könnt ihr euch auf eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote freuen. Von mehrstündigen bis halbtägigen Fahrradtouren über Thementouren wie beispielsweise königliches London, Secret Places in London oder London mit dem Fahrrad für Verliebte… die Liste ist lang und bietet gewiss eine passende Fahrradtour für jeden Geschmack.

London mit dem Fahrrad: Ein Santander – Fahrrad mieten

Fahrrad ausleihen Santander in London

Wer London mit dem Fahrrad lieber auf eigene Faust erkunden möchte, kann sich an einer der vielen Fahrradstationen, die man überall in London findet, ganz einfach ein Fahrrad ausleihen und sofort in die Pedale treten. Schnell werden euch die roten Stadtfahrräder von Santander im Straßenverkehr auffallen. Es ist der größte Fahrradverleih von London, mit über 11 500 Fahrrädern zum Ausleihen, die an mehr als 750 Dockingstationen nur auf euch warten.

Diese Fahrräder wurden vom ehemaligen Bürgermeister Boris Johnson eingeführt und tragen daher den Spitznamen Boris Bikes. Das System ist im Grunde recht einfach: Man kann sich an einer beliebigen Dockingstation das Fahrrad ausleihen, solange ihr wollt damit fahren und es dann an der nächsten Dockingstation einfach wieder abstellen.

Und so gehts:

An einer der Dockingstationen auf dem Bildschirm die Anzahl der Fahrräder auswählen. Falls ihr schon wisst, wie lange ihr unterwegs sein werdet, die Dauer angeben. Anschließend müsst ihr die Nutzungsbedingungen bestätigen und den angegebenen Betrag zahlen. Achtung, die Bezahlung ist nur mit Kreditkarte möglich! Wenn die Zahlung erfolgreich abgeschlossen wurde, bekommt ihr einen Papierbon, auf dem sich ein Code befindet. Den gebt ihr an dem Fahrrad, das ihr ausleihen wollt, ein. Ein grünes Licht gibt das Fahrrad frei und ihr könnt es aus dem Ständer nehmen und lostreten. London wartet auf euch!

Santander Fahrräder ausleihen in London

Bei der Rückgabe an einer Dockingstation müsst ihr darauf achten, dass das grüne Licht am Fahrradständer wieder leuchtet. Dies bedeutet, dass das Fahrrad wieder als abgestellt registriert, die angegebene Zeit nicht überschritten wurde und ihr nichts nachzahlen müsst. Werden die Fahrräder einfach irgendwo in London zurückgelassen oder beschädigt zurückgebracht, drohen hohe Geldstrafen!

Santander Cycles Membership Key

Wenn ihr oft in London seid und am Fahrradfahren in London Gefallen gefunden habt, könnt ihr ein Membership bei Santander Cycles abschließen. So bekommt ihr einen Membership Key, mit dem ihr noch günstiger und schneller Fahrräder in London ausleihen und bei Bedarf auch Keys für Familienmitglieder und Freunde beantragen könnt. Der Key erspart euch einige Etappen am Automaten, da ihr damit im System langfristig registriert seid.

Wichtig: Ein langfristiges Membership kann nur abgeschlossen werden, wenn eine britische Adresse nachgewiesen werden kann. Alle, die nicht in der UK wohnen, können nur ein Kurzzeit-Abonnement für ein Fahrrad abschließen.

Die Santander Bike Rent App

Auch die Santander Bike Rent App erleichtert euch das Fahrradfahren in London. Ihr ladet die App herunter, registriert euch anschließend bei „pay-as-you-pedal“, um für das Fahrrad bezahlen zu können und dann könnt ihr in der App für eine beliebige Dockingstation „Jetzt mieten“ angeben. Ihr bekommt einen Code auf euer Smartphone gesendet, mit dem ihr an der ausgewählten Dockingstation dann ganz einfach und schnell ein Fahrrad ausleihen könnt. Mit einer aktiven Karte von London hat man immer im Blick, wo sich die nächste Dockingstation in London befindet.

London mit dem Fahrrad: Das solltet ihr beachten

Als Fahrradfahrer bleibt man in London trotz allem in der Unterzahl im Vergleich zu Autos und anderen Kraftfahrzeugen. Das Straßennetz für Fahrradfahrer in London wird immer weiter ausgebaut, aber die bestehenden Londoner Radpisten am Straßenrand sind oft schmal. Mit mehreren Fahrradfahrern wird es da schnell eng. Was ihr machen könnt, um so sicher wie möglich durch Londons Straßen zu cruisen und die schmalen Radwege so weit es geht zu vermeiden, das verrate ich euch jetzt.

  • Auch wenn es vielleicht nicht das schönste Modeaccessoire ist: Eine Helmpflicht gibt es in London zwar offiziell nicht, geht aber lieber auf Nummer sicher und setzt einen Helm auf.
  • In England gilt Linksverkehr! Fahrt am Besten erst einmal an ruhigeren Plätzen zur Probe, um euch an den neuen Blickwinkel auf den Straßenverkehr in London zu gewöhnen.
  • Gerade, wenn ihr bei Nacht fahrt, achtet darauf, sichtbare, also möglichst helle Kleidung, zu tragen und stellt sicher, dass alle Lichter am Fahrrad funktionieren. So könnt ihr von den restlichen Verkehrsteilnehmern nicht übersehen werden.
  • Das Fahrradfahren im Londoner Straßenverkehr ist erst ab 14 Jahren erlaubt.
  • Erst ab 18 Jahren kann man sich selbst ein Fahrrad ausleihen.
  • Bei den Fahrradstrecken wird zwischen Highways (in verkehrsreichen Gegenden Londons) und den Quietways (in ruhigeren Gegenden und Parks unterschieden (dazu gleich mehr).
  • Seid ihr mit eurem eigenen Fahrrad unterwegs, so dürft ihr es in Teilabschnitten der U-Bahn und der oberirdischen Verkehrsmittel mitnehmen – allerdings nicht zu den Stoßzeiten. Auch auf die Themsenboote dürfen sie in der Regel mitgenommen werden.
  • Klappbare Fahrräder dürfen in alle öffentlichen Verkehrsmittel ohne Ausnahme und zu jeder Zeit mitgenommen werden.

London mit dem Fahrrad: Radfahrstrecken in London

Wie oben schon erwähnt, wird bei den Fahrradpisten in London zwischen Highways und Quietways unterschieden. Aber wo genau darf man jetzt mit dem Fahrrad fahren und wo nicht?

Regent's Park London Fahrrad fahren

Auf den Karten sind beide Arten von Wege folgendermaßen gekennzeichnet: Die Highways sind mit CS (das steht für Cycle Superhighway) und der Nummer des Highways markiert. Die Quietways erkennt man an der Abkürzung Q mit der anschließenden Nummer.

London Fahrradwege

Highways in London

Es gibt aktuell 8 verschiedene Highway-Routen für Radfahrer in London. Diese decken die wichtigsten Sehenswürdigkeiten ab und verbinden die Hauptstationen der öffentlichen Verkehrsmittel. So ist das Zentrum von London leichter befahrbar für Radfahrer. Der CS 3 verläuft beispielsweise entlang des oberen Themsenufer und am Covent Garden vorbei. Der CS 6 verläuft einmal mittig von Norden nach Süden und überquert die Themse. Praktisch, aber ihr seid wahrscheinlich nicht die einzigen, die das finden, also stellt euch auf viele andere Radfahrer ein.

London Fahrrad ausleihen

Quietways in London

Die Quietways decken – wie der Name schon verrät – größtenteils die ruhigeren Gegenden, beziehungsweise Parks und bekannte Sehenswürdigkeiten außerhalb des Stadtzentrums ab. Der Q 5 und Q 1 verlaufen unterhalb der Themse. Auf dem Weg liegen beispielsweise das Sealife, das Imperial War Museum oder der Kennington Park. Der Q 2 im Nordosten führt direkt zum British Museum und der Q 15 zum berühmten Hyde Park in London.

In Parks gilt die allgemeine Regel: Radfahren ist auf allen Straßen und ausgeschilderten Fahrradwegen erlaubt. Das bedeutet, dass nicht immer gezwungenermaßen der gesamte Park mit dem Fahrrad befahrbar ist, aber zumindest ein Teil. Die zahlreichen Kanäle in London sind bei Radfahrern ebenfalls sehr beliebt und angenehm zu befahren, da sie meist sehr flach verlaufen.

Hyde Park London Fahrradtour

Infos zum Fahrradfahren in London auf Pinterest pinnen

London Fahrrad mieten

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.