Die besten Aussichtspunkte in London

am 22. Okt 2019   /   0   /  

London Aussichtspunkte. Für alle Höhenjunkies und jene, die ihrer Höhenangst gerne trotzen möchten, kommt hier der richtige Artikel: Ich verrate euch die 10 besten Adressen für einen grandiosen Ausblick über London. 

Die besten Aussichtspunkte in London: Die 10 besten Adressen für eine tollen Blick über London

Ich persönlich liebe es, meinen Städtetrip an einem Aussichtspunkt zu beginnen. Für mich gibt es kaum einen besseren Weg, sich einen ersten Überblick über eine Stadt zu verschaffen. Von hoch oben kann man sich zum ersten Mal über die Lage der Sehenswürdigkeiten und die wichtigen Punkte der Stadt klarwerden. Außerdem ist es interessant, die bekanntesten Sehenswürdigkeiten wie den Big Ben in London zunächst aus der Ferne, ganz klein, und dann im Laufe der folgenden Tage genauer zu betrachten.

London Big Big Straße

In London gibt es viele Hochhäuser, Hügel und Sehenswürdigkeiten, von denen aus man einen tollen Blick über die Stadt hat. Zu manchen Aussichtspunkten in London kann man ganz bequem mit dem Aufzug fahren, andere muss man zu Fuß erklimmen. Viele der Aussichtspunkte sind kostenpflichtig, meiner Meinung nach ihr Geld aber auch wert. Allerdings habt ihr auch die Möglichkeit, kostenlos einen atemberaubenden Blick über London zu genießen. Ich finde, dass es sich durchaus lohnt, mehrere Aussichtspunkte in London zu besuchen. Schließlich ist der Blickwinkel auf London immer etwas anders und man entdeckt so die verschiedensten Facetten der britischen Hauptstadt.

1. Die besten Aussichtspunkte in London: The Shard

Für mich ist der absolut beste Aussichtspunkt in London schnell gefunden: Der Wolkenkratzer The Shard. Der höchste Punkt in London bietet eine 360º Sicht über die Stadt. Mit dem schnellsten Aufzug der Stadt geht es in Windeseile auf 230 Meter Höhe. Auf der 69. Etage des Hochhauses The Shard befindet sich eine rundum verglaste Aussichtsplattform, die ) wie kann es anders sein – einen tollen Blick auf die Stadt bietet.

Tower-Bridge-und-MS-Belfast-von-the-Shard-in-London

Champagner, Cocktails, ein Glas Wein oder etwas Süßes stehen bereit (falls ihr den Mund vor Staunen überhaupt noch zu bekommt). Bei gutem Wetter kann man bis zu 60 Kilometer weit sehen und sogar das Schloss Windsor erkennen. Aber selbst, wenn das Wetter grau ist (wie ja so oft in London und auch bei meinem letzten Besuch der Aussichtsplattform The Shard) ist der Ausblick einfach gigantisch!

Von der City of London über die Tower Bridge, St Paul’s Cathedral, und das London Eye habt ihr in alle Richtungen freie Sicht.

2. Die besten Aussichtspunkte in London: London Eye

Das London Eye direkt an der Themse steht wahrscheinlich sowieso auf eurer Musst-See Liste. Warum also nicht hier mit dem London Urlaub beginnen und sich einen Überblick über Westminster und Southwark verschaffen? Diese beiden Viertel sieht man nämlich von den Gondeln des London Eye am besten.

London Eye Riesenrad Gondel

Eine Fahrt mit dem Riesenrad ist genau eine Runde und dauert ca. 30 Minuten. Das London Eye hält nie an und ihr steigt in die Gondel ein, während sich das Riesenrad weiter dreht. Aber keine Panik, es bewegt sich so langsam, dass das Zusteigen kein Problem ist. Tickets für das London Eye solltet ihr am besten schon im Voraus buchen, um die langen Warteschlangen zu vermeiden. Ich empfehle euch außerdem, eine Fahrt mit dem London Eye bei Sonnenuntergang! Einfach gigantisch!

3. Die besten Aussichtspunkte in London: Tower Bridge

Die Tower Bridge in London bietet in zweierlei Hinsicht einen tollen Ausblick über London. Die beiden Türme der berühmtesten Brücke Londons sind durch zwei Walkways miteinander verbunden.

Tower-Bridge-in-London

Von den beiden Walkways hat man einerseits einen tollen Blick über die Themse, auf der westlichen Seite sind deutlich das Viertel City of London, Southwark mit der City Hall, Shakespeare’s Globe und gegenüber der Tower of London und die St Paul’s Cathedral zu erkennen. Auf der östlichen Seite reicht der Ausblick bis zum Hafenviertel.

Glasboden betreten Tower Bridge London

Den richtigen Nervenkitzel bekommt ihr dann beim Überqueren des Glasbodens in der Tower Bridge. Ja, richtig gelesen! Seit 2013 gibt es einen 11 Meter langen Glasboden, durch den man auf die Fahrbahn der Tower Bridge oder wie ich auf den London Marathon schauen kann.

4. Die besten Aussichtspunkte in London: Sky Garden

Der Sky Garden in London ist definitiv einen Besuch wert, auch wenn dieser nicht ganz einfach zu organisieren ist. „Sky Garden“ ist hier genau das Programm: Ein öffentlicher Garten auf 155 Metern, also hoch oben, im Himmel sozusagen. Öffentlich deswegen, weil er völlig kostenlos ist und somit einen tollen kostenlosen Ausblick über London bietet.

Sky Garden und Tower of London von oben

Auch, wenn der Zugang zum Sky Garden in London kostenlos ist, müssen sich Besucher vorher anmelden und online Tickets reservieren. Diese sind immer schnell ausgebucht, deswegen sieht es mit einem Spontanbesuch oft leider eher schlecht aus.

Sky Garden in London

Umgeben von all dem Grün bleibt der Sky Garden für mich dennoch einer der tollsten Aussichtspunkte in London.

5. Die besten Aussichtspunkte in London: The Monument

Wer schon ein bisschen auf der HelpTourists Seite gestöbert hat, durfte schon das ein oder andere Mal vom Großen Feuer von London gelesen haben. 1666zerstörte es große Teile der Stadt. Mit The Monument soll an dieses denkwürdige Jahr erinnert werden. Über 100 000 Besucher erklimmen jährlich die schmale Wendeltreppe mit ihren 311 Stufen und werden oben mit einem tollen Blick über London belohnt.

London Großes Feuer Monument

Für alle, die nicht ganz schwindelfrei sind, hier eine gute Nachricht: Die Observation Gallery an der Spitze der Säule ist mit einem Gitter geschlossen. Der 360º Blick von oben ist wirklich beeindruckend. Alle bekannten Sehenswürdigkeiten dieser Ecke von London sind zu erkennen: St Paul’s Cathedral, The Shard, der Tower of London, London Bridge und das Themseufer.

6. Die besten Aussichtspunkte in London: Primrose Hill

Der Aufstieg auf den 80 Meter hohen Hügel Primrose Hill am Regent’s Park wird mit einem einzigartigen Ausblick auf London’s Skyline belohnt. In der Tat ist die Aussicht hier etwas anders als von Aussichtspunkten, die sich in der Innenstadt befinden. Man ist eben nicht mitten im Getümmel, sondern blickt von etwas weiter weg auf London.

Die großen Pluspunkte liegen auf der Hand: Primrose Hill ist ein großer Park mit Liegewiesen. Hier müsst ihr euch also nicht auf einer schmalen Aussichtsplattform mit anderen Besuchern drängen, sondern könnt ganz entspannt euer Picknick ausbreiten, wo es euch gefällt. Noch dazu ist der Zugang zum Primrose Hill völlig kostenlos. Und weil ich ein großer Fan von Sonnenuntergängen bin, lautet auch hier meine Empfehlung, sich am späten Nachmittag oder Abend zum Primrose Hill aufzumachen.

7. Die besten Aussichtspunkte in London: Tate Modern

Das Tate Modern ist ein Museum, das hat auf dieser Liste an Aussichtspunkten in London doch eigentlich nichts zu suchen, denkt ihr euch jetzt, oder? Ja und nein. Das Tate Modern ist in der Tat ein Museum für Moderne Kunst und noch dazu völlig kostenlos.

Tate Modern Museum mit Blick auf the Shard

Seit 2016 gibt es in dem ehemaligen Elektrizitätskraftwerk eine neue Aussichtsplattform, das Switch House. Und dieses ist, so wie auch das Museum selbst, gratis zu besichtigen. Vom 10. Stock bietet sich ein toller Ausblick auf die St Paul’s Cathedral, die Millennium Bridge und The Shard.

8. Die besten Aussichtspunkte in London: Parliament Hill

Noch etwas weiter nördlich des Primrose Hill befindet sich eine weitere Erhebung, die für einen tollen Ausblick über London sorgt. Der Parliament Hill im Londoner Park Hampstead Heath ist besonders beliebt für lange Spaziergänge und das zum Beispiel auch mit Hund! Denn hier gibt es einige Bereiche, in denen Hunde frei rumlaufen dürfen. Im Sommer sind die Seen zum Baden geöffnet und auch sonst gibt es viele Sportaktivitäten zu testen. Kinder finden hier das ein oder andere Klettergerüst.

Für mich ist der Parliament Hill eine tolle Gelegenheit, die Aussicht über London zu genießen und dabei etwas frische Luft zu schnappen.

9. Die besten Aussichtspunkte in London: St Paul’s Cathedral

Die St Paul’s Cathedral ist das Meisterwerk des bekannten Londoner Architekten Sir Christopher Wren. Nach dem Großen Feuer von London ist die St Paul’s Cathedral in harter Arbeit wieder neu aufgebaut worden. Aus der Kuppel mit ihren 3 Galerien haben Besucher einen tollen Blick über London.

St Paul's Kathedrale London Türme

Von der Steingalerie ist der Blick schon nicht schlecht, dann geht es allerdings noch eine Etage höher bis zur Goldgalerie. Den Blick durch die beiden Türme der St Paul’s Cathedral finde ich einfach gigantisch. Der Besuch der St Paul’s Cathedral ist allerdings nicht ganz kostenlos. Die gratis Alternative befindet sich direkt neben der Kathedrale und heißt One New Change.

London Ausblick St Paul's Kathedrale

Das 2010 eröffnete Einkaufszentrum verfügt über eine kostenlose Dachterrasse. Hier ist man der St Paul’s Cathedral Kuppel ganz nahe.

10. Die besten Aussichtspunkte in London: Emirates Air Line

Wer das Hafenviertel von London von oben entdecken möchte, sollte unbedingt eine Fahrt mit der Emirates Seilbahn unternehmen. Von der Station “Emirates Greenwich Peninsula“ (in der Nähe der O2-Arena) bis zur Station „Emirates Royal Docks“ verläuft die erste innerstädtische Seilbahn Europas. Mit der Seilbahn geht es also einmal quer über die Themse. Mein Tipp: Die Fahrt mit der Seilbahn. Könnt ihr auch direkt mit der Oyster Card bezahlen, dann ist es sogar günstiger!

Infos zu den besten Aussichtspunkten in London auf Pinterest pinnen

Die besten Aussichtspunkte London

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.