Big Ben: Informationen zu Öffnungszeiten, Glocke, Uhr und Renovierung 

am 9. Jan 2020   /   1   /  

Big Ben London. In diesem Artikel erfahrt ihr wichtige Infos und Fakten zum Big Ben in London, inklusive Öffnungszeiten, Eintritt und der Turmuhr. Bis 2021 wird er renoviert und ist bis dahin in ein Gerüst gehüllt. Ob ihr den Big Ben trotzdem besichtigen könnt, erfahrt ihr hier.

London Big Big Straße

Big Ben London: Tipps & Infos zum bekanntesten Uhrenturm in London

Der wohl berühmteste Uhrenturm der ganzen Welt und die ungeschlagene Nummer 1 aller Top Sehenswürdigkeiten in London steht direkt am Palace of Westminster am Ufer der Themse, und wird Big Ben genannt.

Und obwohl er überall in der Welt als Big Ben bekannt ist, heißt der Turm eigentlich ganz anders. Der bekannte Turm am Palace of Westminster heißt eigentlich Elizabeth Tower und auch dieser Name ist noch relativ neu. Ihr glaubt, jetzt gar nichts mehr zu verstehen? Keine Angst, hier erfahrt ihr alles Wichtige zum Glockenturm. Zu jeder vollen Stunde schlägt die große Glocke des Big Ben entsprechend der Uhrzeit und alle 15 Minuten ertönt eine Melodie, die so bekannt ist, dass sie euch wohl auch jeder Londoner vorsingen kann. So zumindest in der Theorie. Bis 2021 bleibt der Big Ben jedoch erst einmal stumm. Warum? Das erfahrt ihr weiter unten im Text.

Ein bisschen Geschichte

Big Ben, das Wahrzeichen Londons, ist direkt an den Palace of Westminster angeschlossen, in dem das Parlament tagt. Bereits seit 1858 ragt der 96,3 Meter hohe Turm in die Londoner Skyline und ist damit von so ziemlich allen Aussichtspunkten in London unübersehbar. Auch wenn man es mit bloßen Auge nur schwer sehen kann, ist der Turm nicht ganz gerade, sondern hat einen Schiefstand von 0,26°. Das klingt erstmal nicht so viel, bei seiner Höhe macht das allerdings einen Überhang von 46 cm aus. Seit einigen Jahren wird direkt neben und unter dem Big Ben an der U-Bahn gebaut, was dazu beiträgt, dass der Turm jedes Jahr um 1 mm weiter kippt.

London Big Ben versteckt

Die ersten 61 Meter des Big Ben in London bestehen aus Ziegelsteinen mit einer Kalksteinfassade. Danach folgt das gigantische Uhrengehäuse und die gusseiserne Spitze. Ursprünglich sollte der Turm als Gefängnis für Parlamentsmitglieder dienen. Der letzte Gefangene hat den Big Ben allerdings 1880 verlassen.

Big Ben London: Wer ist nun wirklich Big Ben in London?

Der Turm selbst hieß bis 2012 offiziell Clock Tower. Dann wurde er in Elizabeth Tower umgenannt. Anlass dafür war das 60. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. Wenn der Turm also gar nicht Big Ben heißt, was ist damit dann gemeint? Die Antwort lautet: Die 13,5 t schwere Glocke im Turminneren. Und auch die Glocke hat noch einen weiteren Namen. Sie wird auch als Great Bell (große Glocke) bezeichnet.

London Big Ben nahe

Bis die heutige Glocke ihren Weg in den Turm gefunden hat, hat es ganz schön lange gedauert. Eine erste, mit 17 t Gewicht viel zu schwere Glocke hat beim ersten Läuten einen 2 Meter langen Riss erlitten und wurde daraufhin wieder eingeschmolzen. Aus dem Material wurde die heutige Glocke mit dem Namen Big Ben hergestellt. Die große Glocke schlägt entsprechend der Uhrzeit zu jeder vollen Stunde. Vier weitere kleinere Glocken spielen alle 15 Minuten den Westminsterschlag. Der Westminsterschlag ist eine Notenfolge aus Händels Messias.

Woher der Name Big Ben kommt, ist umstritten. Es heißt der Name stammt von Sir Benjamin Hall, dem First Commissioner of Works bei den Bauarbeiten. Andere sagen, er sei von dem Schwergewichtsboxer Benjamin Cunt abgeleitet. Wenn ihr heute nach dem Big Ben fragt, wird euch sicherlich niemand den Weg hinauf zur Glocke erklären. Heutzutage wird der ganze Turm umgangssprachlich als Big Ben bezeichnet.

Big Ben London: Renovierung des Uhrenturms

161 Jahre sind der Uhrenturm und seine Glocke bereits alt. Zuletzt wurde der Turm 1985 renoviert. Deshalb wurde beschlossen, dass Renovierungsarbeiten jetzt dringend nötig seien. Am 21. August 2017 um 12 Uhr erklangen die Glocken des Big Ben zum letzten Mal. Seitdem ist der Turm in ein Gerüst eingehüllt und die Glocken bleiben stumm. Bis 2021 sollen die Renovierungsarbeiten am Londoner Big Ben andauern. Zunächst wurde dafür ein Budget von 29 Millionen Pfund vorgesehen, letzte Veröffentlichungen zeigen allerdings, dass es wohl auf über 61 Millionen Pfund hinauslaufen wird.

Bis 2021 sollen die Renovierungsarbeiten am Big Ben andauern und die Glocke stumm bleiben.

Sicherlich fragt ihr euch, wie das ganze so teuer sein kann. Selbst vor den Renovierungsarbeiten sind 4 Mechaniker rund um die Uhr (im wahrsten Sinne des Wortes) beschäftigt gewesen. Auf allen 4 Seiten des Turms befindet sich jeweils eine Uhr. Die Zifferblätter sind 7 Meter hoch und der Minutenzeiger ist ganze 4,3 Meter lang. Am unteren Rand jedes Eisenrahmens befindet sich die Inschrift „Domine salvam fac reginam nostram Victoriam primam“, was „Gott schütze unsere Königin Victoria die Erste“ bedeutet. Jede der vier Uhren besteht aus 312 Einzelteilen.

Renovierungsarbeiten Elizabeth Tower

Jetzt fragt ihr euch vielleicht, was passiert, wenn sich die Mechaniker nicht darum kümmern, dass alles glatt läuft. 1962 war es in der Neujahrsnacht so kalt, dass die tiefen Temperaturen die Zeiger verlangsamten und der Big Ben erst 10 Minuten nach Mitternacht den Startschuss in das neue Jahr gab. Damit so etwas nicht noch einmal passiert, werden wir uns jetzt also bis 2021 gedulden müssen.

Eintritt zum Glockenturm Big Ben und Big Ben bei Nacht

Ohne britische Staatsbürgerschaft könnt ihr den Glockenturm leider nicht von Innen besichtigen. Und selbst für britische Staatsbürger ist das nicht einfach so möglich. Sie müssen beim Parlament einen Antrag stellen und bis 2021 ist das erstmal nicht mehr möglich. Schuld haben die Renovierungsarbeiten.

Halb so tragisch, der Big Ben ist auch von außen unheimlich sehenswert. Eine fantastische Sicht auf den Big Ben habt ihr zum Beispiel vom London Eye aus. Besonders am Abend solltet ihr euch den Big Ben in London nicht entgehen lassen, denn dann sind er und der gesamte Palace of Westminster erleuchtet, und das trotz Gerüst und Renovierungsarbeiten. Ein Spaziergang entlang der Themse ist am Abend sehr empfehlenswert.

Anfahrt

Der bekannte Glockenturm liegt direkt am Ufer der Themse, im Viertel Westminster. Um richtig nahe an den Big Ben zu gelangen, eignet sich die gleichnamige U-Bahn Station Westminster. An ihr kreuzen sich die Linien Circle, District und Jubilee. Meine Empfehlung ist jedoch, an der Station Waterloo (Linien Bakerloo, Jubilee, Northern und Waterloo & City) auszusteigen. Sie befindet sich auf der anderen Themse Seite. In weniger als 10 Minuten schafft ihr es zu Fuß zum Ufer der Themse.

Palace-of-Westminster

Von dort aus habt ihr einen tollen Blick auf den Big Ben und den Palace of Westminster. Die besten Fotos könnt ihr aber definitiv vom London Eye aus machen.

Infos zum Big Ben in London auf Pinterest pinnen

London Big Ben besuchen

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

1 Leser-Kommentar

Trackback URL Kommentar-RSS-Feed

  1. peter sagt:

    wir wünschen dem lieben big ben gute Besserung

    liebe grüsse Peter aus der schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.