London Eye: Infos zu Tickets, Preisen und Öffnungszeiten 

am 30. Okt 2019   /   0   /  

London Eye. Das berühmteste und höchste Riesenrad Europas steht in London und zieht jährlich über 4 Millionen Besucher an. In diesem Artikel erfahrt ihr Infos zu Tickets und Öffnungszeiten, ob sich der Besuch des London Eye wirklich lohnt und wie ihr beim Kauf der Tickets auch noch richtig sparen könnt.

London Eye: Hoch hinaus mit dem Millennium Wheel in London

Das London Eye ist aus der Londoner Skyline gar nicht mehr wegzudenken. Mit seinen 135 Metern Höhe überragt es viele andere Londoner Sehenswürdigkeiten, wie den Big Ben, der nur 96 Meter hoch ist, oder die Tower Bridge, die es gerade mal auf 60 Meter Höhe schafft.

London Eye Tickets online kaufen

Gebaut wurde das Londoner Riesenrad zur Jahrtausendwende und wird deshalb auch als Millennium Wheel bezeichnet. Eigentlich sollte es nach ein paar Jahren wieder abgebaut werden, aber den genialen Architekten haben wir zu verdanken, dass das London Eye 2019 immer noch steht. Genial sind sie, weil sie 32 verglaste Gondeln am Riesenrad angebracht haben, von denen aus die Besucher einen 360°-Panoramablick genießen können. In jeder Gondel haben etwa 25 bis 28 Fahrgäste Platz. Die Gondeln sind klimatisiert, sodass ihr im Sommer nicht schwitzen und im Winter nicht frieren müsst. Seit 2015 ist Coca Cola der offizielle Sponsor und deswegen ist der offizielle Name heute Coca Cola London Eye.

London Eye Tickets online kaufen

Das bekannte Rieserad liegt direkt and der Themse zwischen der Westminster Bridge und der Hungerford Bridge und bietet einen tollen Ausblick auf die bekannten Londoner Sehenswürdigkeiten wie den Palace of Westminster mit dem Big Ben, die Tower Bridge und dem neuen Wolkenkratzer The Shard. Sogar den Buckingham Palace und die königlichen Parks St James’s Park, Green Park und Hyde Park sind deutlich sichtbar. Bei gutem Wetter habt ihr vom London Eye aus eine Sicht von etwa 40 Kilometern und könnt sogar das etwas außerhalb von London gelegene Schloss Windsor sehen!

London Eye: Wie lange dauert eine Fahrt?

Das London Eye hält nie an. Es dreht sich ununterbrochen und Fahrgäste steigen zu während sich das Rad dreht. Allerdings bewegt es sich so langsam, dass dabei keine Gefahr entstehen kann. Bei einer Geschwindigkeit von 1km/h habt ihr außerdem ausreichend Zeit, den Blick auf die Stadt zu genießen. Bei dieser Geschwindigkeit dauert eine Runde mit dem Riesenrad ca. 30 Minuten. Es bewegt sich so langsam, dass ihr auch keine Angst vor verschwommenen Bildern haben müsst. Auch zum Filmen habt ihr ausreichend Zeit.

London Eye
Tickets, Öffnungszeiten & Anfahrt

London Eye: Tickets und Eintritt

Das London Eye ist die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in London. Das wirkt sich vor allem auf die Ticketpreise und Wartezeiten aus. In der Hochsaison kann es passieren, dass ihr gut und gerne eine geschlagene Stunde anstehen müsst, um Tickets zu kaufen. Meine Empfehlung ist daher immer, Tickets bereits im Voraus zu kaufen.

Verschiedene Tickets stehen zur Auswahl und die Preise variieren über das Jahr immer etwas. Mein Favorit ist dabei das Fast Track Ticket. Es kostet zwar etwas mehr als das Standard Ticket, dafür habt ihr mit dem Fast Track Ticket aber auch direkten Zugang zur nächsten freien Gondel und könnt die Warteschlange damit umgehen.

Die wichtigsten Tickets und ihre Onlinepreise habe ich euch in der folgenden Tabelle aufgeführt:

London Eye Ticket Preise 2019ErwachseneKinderStudenten 
Standard Ticket Online27 Pfund22 Pfund-
Standard Ticket vor Ort30 Pfund24 Pfund-
Fast Track Ticket Online37 Pfund32 Pfund-
Fast Track Ticket vor Ort40 Pfund34 Pfund-
Studenten Ticket--16 Pfund
Gruppen 7-9 Personen23 Pfund p.P.20 Pfund p.P.-
Gruppen ab 10 Personen22,10 Pfund p.P.17,95 Pfund p.P.-

Kauft ihr die Tickets vor Ort, sind die Preise höher als in der oben stehenden Tabelle.

London Eye: Tickets online kaufen und sparen

Richtig sparen könnt ihr bei dem Besuch des London Eye, wenn ihr ein Kombiticket bucht. Bucht ihr zwei große Attraktionen in London mit nur einem Ticket, ist dieses günstiger, als wenn ihr die Aktivitäten einzeln bucht. So könnt ihr beispielsweise Tickets für das Riesenrad und eine Bootsfahrt kaufen oder ein Kombiticket, dass 1, 2 oder 4 weitere London Aktivitäten mit einschließt.

Auch interessant sind geführte Touren, die den Besuch des London Eye miteinschließen. Tickets dazu könnt ihr hier finden:

Interessant ist in meinen Augen auch das Kombiticket London Eye und Madame Tussauds, das bekommt ihr hier: London eye & Madame Tussauds als Kombiticket.

Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten des London Eye sind sehr unterschiedlich das ganze Jahr über. In der Regel ist das London Eye in den Wintermonaten unter der Woche von 10 Uhr bis 18 Uhr und am Wochenende von 10 Uhr bis 20:30 Uhr geöffnet. In den Monaten Juni bis August könnt ihr täglich von 10 Uhr bis 20:30 Uhr die wunderbare Aussicht vom London Eye genießen.

Vom 7. bis zum 22. Januar 2019 ist das London Eye für die jährlichen Wartungsarbeiten geschlossen.

Anfahrt

Verschiedene Underground Stationen liegen in der Nähe des London Eye. Waterloo (Linien Bakerloo, Jubilee, Northern und Waterloo & City) ist nur ca. 5 Minuten zu Fuß entfernt. Interessanter finde ich es jedoch, an der Station Westminster (Linien Circle, District und Jubilee) auszusteigen. Diese Station befindet sich auf der anderen Seite der Themse. Um zum London Eye zu gelangen müsst ihr die Westminster Bridge überqueren und könnt auf dem Weg zum Riesenrad seine beeindruckende Architektur bestaunen.

Coca-Cola London Eye am Abend

Besonders toll finde ich den Besuch des London Eye am späten Nachmittag oder Abend. Den Sonnenuntergang über London von einer der Gondeln auf 135 Metern zu sehen, ist ein tolles Erlebnis. Sobald es dunkel wird, ist das London Eye beleuchtet. Besonders zur Weihnachtszeit ist das ein wunderschöner Anblick. Zu besonderen Anlässen leuchtet das Londoner Riesenrad in den entsprechenden Farben. So wird es zu königlichen Hochzeiten beispielsweise in den Farben der britischen Flagge , blau und rot, angestrahlt oder auch in grün haben wir das London Eye zu Saint Patrick’s Day schon gesehen.

London Eye bei Sonnenuntergang

Mein Tipp: ein tolles Programm ist eine Fahrt mit dem London Eye am späten Nachmittag und einer anschließenden Bootsfahrt auf der Themse, um das beleuchtete Riesenrad bei Nacht zu sehen.

London Eye und Rollstuhlfahrer: Ist das London Eye behindertengerecht?

Auch für Rollstuhlfahrer ist das London Eye zugänglich. Zwar habe ich weiter oben im Text geschrieben, dass das Riesenrad für den Ein- und Ausstieg der Fahrgäste nicht anhält, für Rollstuhlfahrer wird hier allerdings eine Ausnahme gemacht. Über eine Rampe ist der Zugang zur Gondel einfach und schnell und auch im Inneren der Gondel ist genug Platz, um sich mit einem Rollstuhl frei zu bewegen. Die einzige Einschränkung: Es sind nur zwei Rollstuhlfahrer pro Gondel erlaubt.

London Eye Gondel Riesenrad

Für Rollstuhlfahrer und Personen mit Behinderung gibt es zwar keine ermäßigten Ticketpreise, eine Begleitperson darf allerdings kostenlos mitfahren.

Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks. Wenn ihr über diese Links etwas bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr zahlt den regulären Preis, es kostet nichts extra. Damit ermöglicht ihr mir, weiterhin fleißig an der Seite arbeiten zu können und immer die neuesten Infos aus Paris für euch bereit zu halten. Vielen Dank für eure Unterstützung!
Denise von HelpTourists
Denise von HelpTourists

Infos zum Coca-Cola London Eye auf Pinterest pinnen

London Eye Tickets

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.