Tower of London: Tickets, Öffnungszeiten, Kronjuwelen und Ceremony of the Keys 

am 21. Okt 2019   /   0   /  

Tower of London besichtigen. In diesem Artikel erfahrt ihr interessante Infos zur Geschichte des Tower of London und wichtige Infos für euren Besuch, inklusive Tickets, Öffnungszeiten und alles, was ihr über die Kronjuwelen und die Ceremony of the Keys wissen müsst.

Tower of London Tickets online kaufen

Tower of London: Tipps & Infos zum Besuch der ältesten Festung Londons

Der Tower of London ist mit mehr als 2,5 Millionen Besuchern jährlich eine der beliebtestes Attraktionen Londons. Die älteste Festung im Londoner Stadtzentrum blickt auf 900 Jahre Geschichte zurück. Der Besuch des Towers gehört zu jedem London Trip dazu und selbst wenn ihr noch nie vom Tower of London gehört habt, kommt diese Festung mit Sicherheit auf eure To-do Liste, nachdem ihr diesen Artikel gelesen habt.

Königliche Residenz und beliebtes Touristenziel

Auch wenn der Name Tower of London den Eindruck erweckt, es handle sich nur um einen Turm, bezeichnet Tower eigentlich eine ganze Festung. Der größte und älteste Turm der Festung ist der White Tower und steht bereits seit 1066 am südöstlichen Ende der Londoner Innenstadt. Im Laufe der Jahrhunderte ist aus dem Turm eine Festung geworden, aber die Anlage ist heute immer noch unter dem Namen Tower of London bekannt.

Tower of London Hauptturm

Zu Beginn ist der Tower of London als königliche Residenz genutzt worden. Später hat die Festung verschiedenen Zwecken gedient, bis ins 20. Jahrhundert ist sie eine Lagerstätte für Waffen und Munition gewesen. Zur gleichen Zeit, von 1101 bis 1941, diente der Tower of London als Gefängnis. Zu den letzten Gefangenen gehörten auch deutsche Spione und U-Boot-Besatzungen des Zweiten Weltkriegs.

Das Gefängnis hat seine Spuren hinterlassen. Über 300 Graffitis und Einkerbungen mit Initialen oder ganzen Namen der ehemaligen Gefangenen sind an den Wänden zu finden. Der Tower of London ist nicht nur ein Gefängnis, sondern auch eine Hinrichtungsstätte gewesen. Heinrich VIII., den ihr sicherlich aus der Fernsehserie Die Tudors kennt, ließ hier seine Ehefrauen köpfen.

Ein Zuhause nicht nur für Könige

Von Beginn an war der Tower of London auch das Zuhause verschiedener Wildtiere. Nachdem Heinrich III. bereits 1252 3 Löwen im Tower untergebracht hatte, haben auch seine Nachfolger mehr und mehr Tiere, darunter Wildkatzen, Bären, Elefanten, Affen und Nashörner in der Festung beherbergt. Die Menagerie im Tower verlor erst mit der Eröffnung des Londoner Zoos an Bedeutung.

Tower of London Zoo

Ein beliebtes Ausflugsziel bei London Besuchern ist der Tower of London nicht erst seit gestern. Seit dem 16. Jahrhundert wird die Festung von Touristen besucht. Schon seit 1851 gibt es eine Art Ticketschalter vor dem Tower. Zunächst konnten sich Besucher königliche Rüstungen und die Menagerie ansehen, später dann auch die königlichen Kronjuwelen.

Die Kronjuwelen im Jewel House

Noch heute sind die Kronjuwelen im Tower of London zu sehen. Eigentlich sollte der Tower nur als sichere Aufbewahrungsstätte dienen, doch heute nimmt die Ausstellung der Kronjuwelen und der königlichen Garderobe das gesamte Erdgeschoss des Jewel House ein. Das Amt des Wächters der Kronjuwelen ist eine wichtige und ehrenhafte Position.

Kronjuwelen im Tower of London

Seit 600 Jahren befinden sich die Kronjuwelen im Tower of London und über 30 Millionen Besucher haben sie bereits zu Gesicht bekommen. Unter den Kronjuwelen befinden sich als bekannteste Stücke die kaiserliche Staatskrone, welche traditionell vom Monarchen zur Eröffnung des Parlaments getragen werden und die St Edward’s Krone, die nur zur Krönung des neuen Monarchen aufgesetzt wird.

2017 gestand Queen Elisabeth II., sie hätte Kopfschmerzen gehabt, nachdem sie die Krone 3 Stunden lang anlässlich ihrer Krönung getragen hatte, so schwer sei sie. Die Kronjuwelen gehören zu den Hauptattraktionen im Tower of London.

Die schwarzen Raben der Festung Tower of London

Seit Jahrhunderten sind die schwarzen Raben wichtig für das Wohlergehen der Monarchie. Es heißt, dass sich immer mindestens 6 Raben in der Festung aufhalten müssen. Diese Tradition geht auf eine Legende zurück, nach der König Charles II. die Weissagung erhielt, das Königreich würde untergehen, sollten die Raben den Tower of London verlassen.

Die Ceremony of the Keys im Tower of London

Nicht nur am Buckingham Palace könnt ihr mit der Wachablösung einer traditionellen Zeremonie beiwohnen, sondern auch am Tower of London wird allabendlich ein strenges Protokoll befolgt, welches sich Interessierte bei ihrem Besuch ansehen können. Seit Jahrhunderten wird der Tower jeden Morgen auf- und jeden Abend feierlich abgeschlossen.

So funktioniert die Schlüsselzeremonie

Zwischen 21:53 Uhr und 22 Uhr ertönt der Satz „Halt, who comes there?“ gefolgt von der Antwort „The Queen’s keys“. Anschließend schreitet der Wächter des Turms mit Soldaten zum Tor um den Tower feierlich abzuschließen. Um 22:05 Uhr endet das Spektakel. Wer an dieser 12-minütigen Zeremonie teilnehmen will, muss seinen London Trip sehr weit im Voraus planen, genauer gesagt 12 bis 18 Monate. Die Tickets sind kostenlos, allerdings sind die Plätze limitiert und müssen deshalb reserviert werden. Bis April 2020 sind bereits alle Zeremonien ausgebucht. Ab November 2019 sind Tickets für Mai 2020 und später buchbar.

Tower of London: Tickets und Eintritt

Mit den Tickets habt ihr Zutritt zum gesamten Gelände. So könnt ihr also auch die Kronjuwelen, die verschiedenen Türme und Ausstellungen besichtigen. Einzig für die Ceremony of the Keys werden separate Tickets benötigt.

Wache vor Kronjuwelen London

Wie für viele Sehenswürdigkeiten und Museen in London gilt auch hier: Kauft ihr eure Tickets bereits vor Anreise im Internet, sind diese günstiger als beim Kauf vor Ort. In der folgenden Tabelle könnt ihr die Eintrittspreise zum Tower of London übersichtlich zusammengefasst sehen:

Tower of London Ticket Preise 2020Online TicketsOnline Tickets mit freiwilliger SpendeVor Ort TicketVor Ort Tickets mit freiwilliger Spende
Erwachsene (18+)22,70 Pfund25 Pfund26,80 Pfund29,50 Pfund
Jugendliche (16-17 Jahre), Studenten und Senioren (60+)17,70 Pfund19,50 Pfund20,90 Pfund23 Pfund
Kinder (5-15 Jahre)10,75 Pfund11,90 Pfund12,70 Pfund14 Pfund
Kinder (bis 4 Jahre)KostenlosKostenlosKostenlosKostenlos

Den Audioguide gibt es für 4 Pfund pro Person. Sparen könnt ihr, indem ihr ein Kombiticket für den Tower und eine weitere Aktivität in London bucht. Im London Pass und London Turbopass ist der Eintritt zum Tower bereits enthalten. Bei einer geführten Tour könnt ihr noch mehr Details erfahren und die dunklen Geschichten der britischen Könige entdecken.

Tower of London: Öffnungszeiten

Der Tower of London ist täglich geöffnet. Nur in der Weihnachtszeit vom 24. bis 26. Dezember und am 1. Januar bleiben die Tore (wortwörtlich) geschlossen. In den Sommermonaten vom 1. März bis zum 31. Oktober könnt ihr den Tower und die Kronjuwelen von Dienstag bis Samstag von 9 Uhr bis 17:30 Uhr besichtigen. Sonntags und montags wird erst um 10 Uhr geöffnet.

Vom 1. November bis zum 28. Februar schließt der Tower bereits um 16:30 Uhr. Die Öffnungszeiten am Morgen sind wie im Sommer.

Tower of London: Anfahrt

Der Tower of London liegt nicht ganz im Stadtzentrum, ist aber mit der Underground einfach zu erreichen. Die nächstgelegene U-Bahn Station heißt Tower Hill (District und Circle Linie). Auch mit dem Wasserbus ist die Anfahrt sehr einfach, denn die Festung liegt direkt an der Station Tower Pier.

Tower of London Raben

Tower of London mit Kindern besuchen

„Halt Stop! Macht Platz für den König!“ – Der Tower of London eignet sich ideal für alle, die mit Kindern reisen. Eine geführte Tour ist ein Riesen Spaß für die ganze Familie. Während der Führung werden die Kleinen vom König höchstpersönlich überrascht und wer nicht niederkniet, wird in Windeseile einen Kopf kürzer gemacht. Schauspieler in authentischen Kostümen machen die Führung zu einer ganz besonderen Erfahrung. Dabei lernen die Kleinen nicht nur etwas über die Geschichte des Towers, sondern auch über das Leben in der englischen Monarchie.

Dieser Beitrag enthält Empfehlungslinks. Wenn ihr über diese Links etwas bucht, erhalte ich eine kleine Provision. Ihr zahlt den regulären Preis, es kostet nichts extra. Damit ermöglicht ihr mir, weiterhin fleißig an der Seite arbeiten zu können und immer die neuesten Infos aus Paris für euch bereit zu halten. Vielen Dank für eure Unterstützung!
Denise von HelpTourists
Denise von HelpTourists

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.