London kostenlos

am 14. Nov 2019   /   0   /  

London kostenlos. Es ist allgemein bekannt, dass London mit zu den teuersten Städten der Welt gehört. Oft hat man das Gefühl, dass man für’s bloße Ein – und Ausatmen schon bezahlen muss und der Gedanke, dass es hier irgendetwas umsonst gibt, scheint utopisch. Das ist allerdings nicht ganz richtig. Es mag zwar überraschen, aber tatsächlich sind viele der schönsten Londoner Erlebnisse ganz und gar umsonst zu haben!

Covent Garden in London

London kostenlos: Kostenlose Aktivitäten in London

1. London kostenlos: Victoria & Albert Museum

Überraschend viele der berühmten Londoner Museen sind kostenlos. Sicher, die hochbegehrten Designerausstellungen im Victoria & Albert Museum sind teuer und oft monatelang im Voraus ausgebucht, aber die permanente Sammlung an historischer Mode, Textilien und Designobjekten sind jederzeit völlig umsonst zu bestaunen. Auch Gruppenführungen kann man umsonst buchen.

London kostenlos Victoria & Albert museum

  • Cromwell Road, London SW7 2RL
  • Underground Station: Knightsbridge/ South Kensington

2. London kostenlos: Natural History Museum

Direkt gegenüber, im Natural History Museum kann man locker einen ganzen Tag mit Dinosauriern, Fossilien, Säugetieren und Insekten und natürlich „Dippy“, dem 25 Meter langen Blauwal-Skellett verbringen.

  • Cromwell Road, London SW7 5BD
  • Underground Station: Knightsbridge/ South Kensington

3. London kostenlos: The British Museum

Das British Museum bietet sich nicht nur wegen seiner Kollektion von 8 Millionen kunsthistorischen Objekten an, sondern ist auch architektonisch einen Besuch wert. Stararchitekt Norman Fosters glasüberdachtes Atrium „The Great Court“ wurde 2000 von Queen Elisabeth eröffnet.

Es bildet ein spannendes Bindeglied zwischen dem klassizistischen Gebäude und dem 21. Jahrhundert.

British Museum London besuchen

  • Great Russell Street, Bloomsbury, London WC1B 3DG
  • Underground Station: Russell Square/ Holborn/ Tottenham Court Road

4. London kostenlos: The British Library

Die British Library ist die Nationalbibliothek des Vereinigten Königreichs. Die permanente Treasure Gallery ist eintrittsfrei und beherbergt einige der aufregendsten und bedeutendsten Literatur-Schätze der Welt – darunter die Magna Carta, Shakespeares First Folio, die erste Gesamtausgabe seiner Werke, eine Gutenberg Bibel, Manuskripte von Charles Dickens ‘Nicholas Nickleby’, Woolf’s ‘Mrs Dalloway’, Brontë’s ‘Jane Eyre’ und Lewis Carrolls ‘Alice im Wunderland‘, handgeschriebene Beatles-Texte von John Lennon und Zeichnungen von Leonardo da Vinci.

London kostenlos British Library Treasure Gallery

  • 96 Euston Rd, London NW1 2DB
  • Underground Station: Euston/ King’s Cross

5. London kostenlos: Tate Modern

Wer sich für zeitgenössische Kunst interessiert, kann in der Tate Modern Warhols, Picassos, Pollocks und Dalis gratis bewundern.

London kostenlos Tate modern

Auch die edle Saatchi Gallery in Chelsea, die hochmoderne White Cube Gallery in Bermondsey und die übercoole Whitechapel Gallery im East End sind eintrittsfrei. Generell ist die Tate genau wie das National Theatre und der Barbican Komplex nationale “Wohnzimmer”, Orte an denen Londoner stundenlang ungestört rumhängen können, ohne etwas kaufen zu müssen. Und das wird gerne von jungen Müttern mit Babies oder Kreativen mit ihren Laptops ausgenutzt.

Wem der Sinn nach anderen Künsten steht, dem sei empfohlen, zur Mittagszeit ins berühmte Royal Opera House zu gehen, wo neuerdings jeden Freitag kostenlose ‘Live at Lunch’ Mini-Vorstellungen angeboten werden, etwa 45 Minuten Oper, Ballett oder Orchestermusik vom international hoch angesehenen Royal Opera House Ensemble.

  • Bow Street, London WC2E 9DD
  • Underground Station: Covent Garden

6. London kostenlos: Straßenkünstler & Covent Garden

Danach bietet es sich natürlich an, die spontanen Vorstellungen der Gaukler und Straßenkünstler in Covent Garden anzusehen. Der alte Markt an dem einst Eliza Doolittle ihre Blumen in My Fair Lady verkaufte, ist ein bekannter Platz für Musiker, Komiker, Zauberer und andere Künstler.

Diese testen hier ihre Wirkung aufs Publikum und hoffen darauf, von großen Produzenten entdeckt zu werden. Gegaukelt wird in Covent Garden seit 1600 und heute werden die begehrtesten Pflastersteine per Casting vergeben.

Straßenkünstler in London

Der überdachte Markt selber hat natürlich auch jede Menge Interessantes zu bieten, und gucken kostet ja nichts. Allerdings muss man bei dem Duft von frischen Waffeln aus der Haupthalle sein Portemonnaie schon gut unter Kontrolle haben.

Ähnlich kunterbunt, aber wesentlich rockiger ist ein Spaziergang über den Camden Market. Camden ist ein Stadteil von Nord London voller junger Studenten und alter Hippies und Punks und wer nichts kaufen will ist auch einfach mit dem Bestaunen der wildesten Londoner Outfits bestens unterhalten.

  • Camden Market, London NW1 8AF
  • Underground Station: Camden Town

7. London kostenlos: Columbia Road Flower Market

Besonders viel Atmosphäre, gerade an einem strahlenden Sommertag, findet sich auf dem Columbia Road Flower Market in Shoreditch. Jeden Sonntag muss man nur den Menschen mit riesigen Blumensträussen im Arm folgen und landet in einer engen Dorfstrasse durch die sich Massen an Menschen drängeln, während waschechte East End Boys ihre Ware feilbieten und sich gegenseitig lauthals im Preis unterbieten.

London kostenlos - Columbia Road 4

Auch jetzt zur Vorweihnachtszeit ist Columbia Road entzückend, wenn es statt Kübeln voller Pfingstrosen meterweise Tannenbäume zu verkaufen gibt. Dazu der Duft von Glühwein und ein Straßenmusikant und man fühlt sich wie mitten in einem Richard Curtis Film. Charming!

  • Sonntags 8am-2pm, Columbia Road, London E2 7RG
  • Underground Station: Bethnal Green

8. London kostenlos: Changing of the Guards & Hyde Park

In jedem London Reiseführer gibt es die typischen Touristentipps wie das Changing of the Guards, die Zeremonie, bei der der Wächter vor dem Tor des Buckingham Palace ausgetauscht wird und der man umsonst beiwohnen kann.

Oder Speakers Corner in Hyde Park, wo jeder, der etwas zu sagen hat, lauthals seine Meinung kundtun darf. Auch das Brexit Spektakel, dass sich täglich vor dem House of Parliament abspielt, kann man sich umsonst ansehen – sofern man nicht schon bei den allabendlichen Nachrichten genug von dem Geschrei hat.

London Hyde Park großer Teich Café

Eine schönere britische Tradition ist es, im Stadtteil Brixton das Memorial Grafitti für David Bowie zu besuchen. Der 2016 verstorbene Künstler ist immer noch hochverehrt und war vor seinem großen Durchbruch ein echter Brixton Boy.

9. London kostenlos: Street Art

Noch mehr Street Art gibt es im East End rund um Shoreditch/Whitechapel zu sehen. Die London Graffiti and Street Art Tour ist umsonst. Man muss sich nur anmelden und am vereinbarten Treffpunkt einfinden und wird dann von Experten auf all die großen und kleinen, offensichtlichen und versteckten Werke internationaler Street Art Künstler aufmerksam gemacht.

Das East End bietet natürlich auch das eine oder andere Grafitti von Bansky, dem wohl berühmtesten Street Art Künstler der Welt, dessen wahre Identität immer noch Rätsel aufgibt und nicht wenig zu seinem Kult beitragt.

Street Art London Southwark

Walking Tours sind generell gerade bei Touristen hochbeliebt, und wer Grafitti nur als Schmiererei wahrnimmt, kann zum Beispiel auch eine Tour auf den Spuren von Massenmorder Jack the Ripper oder, etwas freundlicher, Harry Potter Film Locations machen.

10. London kostenlos: Harry Potter in London

Fans des jungen Zauberers Harry Potter müssen natürlich auch nach King’s Cross, wo man sich an der legendären Platform 9 ¾ fotografieren lassen kann – umsonst, aber definitiv zeitaufwendig, die Schlange zieht sich gerne durch den gesamten Bahnhof.

Ein kleiner Geheimtipp für alle Potterheads ist the House of MinaLima, ein kleiner windschiefer Laden in Soho, der die originalen Graphic Designs und Print Produkte, die Designer Miraphora Mina & Eduardo Lima (Mina + Lima = MinaLima) für die Filme entworfen haben, über 4 Etagen ausstellt und auch verkauft.

London kostenlos Harry Potter tour Leadenhall Market

  • 26 Greek Street, Soho, W1D 5DE
  • Underground Station: Leicester Square, Tottenham Court Road

11. London kostenlos: Inner City Farms

London kostenlos clissols park Rehe

Für Naturverbundene oder Familien mit Kindern bieten sich die Inner City Farms, zum Beispiel in Hackney oder Kentish Town, an, wo man umsonst süße Tiere streicheln kann.

Clissold Park in Stoke Newington hat zum Beispiel auch ein Gehege mit Fallow Deer, besonders hübsch gesprenkelten Rehen, und im eleganten Kyoto Garden im schicken Kensington gibt es freilaufende Pfauen zu sehen.

12. London kostenlos: Weihnachtsbeleuchtung bestaunen

Alle Jahre wieder zieht die Londoner Weihnachtsbeleuchtung tausende Touristen in ihren Bann, besonders schön geschmückt sind natürlich die großen Einkaufsstraßen Oxford Street, Regent Street und Picadilly Circus. Ebenfalls ein Riesenspektakel ist das Chinesische Neujahrsfest in Februar, dass besonders in London’s Chinatown groß mit einer Parade gefeiert wird.

London Weihnachten Harrods Beleuchtung

Alle zwei Jahre leuchtet London bis in den Januar hinein während des Lumière Festivals, das hochkreative Lichtkunst und Installationen über die ganze Stadt verteilt ausstellt. Obwohl meistens bitterkalt, hat das Lumière Festival ein sehr hohes Niveau. Es hat einen so guten Ruf, dass sich gerne tausende frierende Londoner auf den nächtlichen Spaziergang begeben und ihre Stadt in buchstäblich anderem Licht wahrnehmen.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.