London im Herbst

am 31. Okt 2019   /   0   /  

London im Herbst. Wirklich? Da fasst man sich als Londoner ein bisschen an den Kopf. Während all die Witze über das verregnete England den Rest des Jahres über noch ganz spaßig sind, werden sie im Herbst zur deprimierenden Realität. Besonders dieses Jahr sind die Wassermassen, die sich täglich über hastende Menschen ergießen kaum noch fassbar. Allerdings, wer mit einem windverrenkten Regenschirm bewaffnet die Sturzbäche im Rinnstein umgeht und dann mit einem eleganten Sprung den mittelgroßen Teich vor dem nächsten schützenden Pret à Manger bezwingt, kann sich als echter Londoner auf die Schulter geklopft fühlen 🙂

Aber Spaß beiseite, natürlich bietet London auch im Herbst jede Menge Kultur und Aktivitäten, viele davon gut überdacht und trocken. Alle Veranstaltungen und Aktivitäten für London im Herbst findet ihr hier!

London im Herbst: Warum sich ein Besuch im Herbst in London lohnt

Während man im Sommer am liebsten durch die Parks spaziert und sich in Cafés und Restaurants einen Platz auf der Terrasse sichern möchte, wird man im Winter gern mal zum Stubenhocker. Allerdings wäre es schade wegen dicker Regentropfen im Hotel zu bleiben.

British Museum London besuchen

Der Herbst ist die perfekte Jahreszeit, um die Museen Londons zu erkunden und sich so richtig viel Zeit zu lassen in den geheizten Ausstellungsräumen. Schaut euch die besten Museen Londons an! Auch die Harry Potter Studio Tour ist bei Regen eine super Waffe gegen Langeweile und miese Laune angesichts des Wetters!

Westminster Abbey London Tickets kaufen

London bietet außerdem genug Sehenswürdigkeiten, bei denen man sich nicht draußen aufhalten muss. Ich denke dabei vor allem an Kirchen! St Paul’s Cathedral, Westminster Abbey und Co. schützen euch (zumindest nachdem ihr die Warteschlange hinter euch gebracht habt) vor Regen und Kälte.

Kleiner Tipp: Auch in den Gondeln des London Eye ist man vor Regen geschützt. Allerdings ist bei bewölktem Himmel die Sicht wahrscheinlich nicht ganz so wundervoll. Aber auch in London soll es ja schöne Herbsttage geben 😉

Natürlich sind wir aber doch nicht aus Zucker und mit Regenschirm und Regenjacke muss man auch auf alle anderen Sehenswürdigkeiten nicht verzichten.

Tea und Scones Soho's Secret Tea Room

Aber irgendwann kriecht einem die Kälte dann doch in die Knochen. Die Engländer haben da ihre ganz traditionelle Methode: Tea Time wärmt von Innen! Wer keinen Tee mag, der bekommt natürlich auch einen guten Kaffee in den Londoner Coffee Shops.

Victoria Station Big Bus Tickets Hop on hop off

Und wer so garnicht nass werden möchte? Auch der kann London genießen! Und zwar warm und trocken an Bord eines Hop on Hop off Busses! Solltet die Wolkendecke dann doch einmal aufreißen oder ihr habt einen guten Tag mit milden Temperaturen erwischt, könnt ihr ganz spontan an den für euch interessanten Stops aussteigen und beim ersten Tropfen wieder in den Bus flüchten.

Und dann wäre da natürlich noch der klassische Zeitvertreib bei grauem Himmel…Shoppen gehen! Wer genug Reisebudget zur Verfügung hat, um nach dem Sightseeing noch ein paar Souvenirs zu kaufen, der braucht sich nicht vor Langeweile fürchten. Londons beliebteste Märkte wie beispielsweise Covent Garden sind überdacht und es gibt einiges zu entdecken.

Brick Lane Shopping Vintage London

Aber auch in Londons Kaufhäusern könnt ihr das triste Herbstwetter vergessen oder euch einen Regenschirm besorgen, wenn der aus Versehen daheim geblieben ist. In meinem Artikel zur Oxford Street  findet ihr alle Infos zum Thema Shoppen in London!

London im Herbst: Aktivitäten für euren London Urlaub im Herbst

London im Herbst: Für Kunstliebhaber

Kunstmesse im Regent’s Park

London - Herbst - Tate Modern Eliasson2Herbst ist die Saison für Kunstfans in London. Frieze, die größte zeitgenössische Kunstmesse der Welt, findet regelmäßig Anfang Oktober in Regent’s Park statt, und zwar sowohl überdacht, als auch unter freiem Himmel. In zwei riesigen Zelten stellen die bekanntesten Galerien aus der ganzen Welt von New York bis Sao Paolo moderne Kunst im Frieze London Zelt und alte Meisterwerke im Frieze Masters Zelt aus. Der Park wird zur Openair Gallerie Frieze Scuplture. Mit etwas Glück kann man also einen goldene Herbstspaziergang mit etwas Kunstgenuss kombinieren.

Der Park bleibt selbstverständlich weiter kostenlos. Tickets für Frieze London kosten um die £28 oder £60 für Frieze Masters und Frieze London im Kombiticket.

Kunstmesse in Battersea

London - Herbst - Other art fairDeutlich günstiger kommt man in den Affordable Art Fair in Battersea, eine Messe für neue aufstrebende Talente der Kunstszene, die hier noch höchst persönlich selbst an ihrem Stand stehen. Eine tolle Möglichkeit also direkt von Künstlern zu kaufen oder ins Gespräch zu kommen. Tickets kosten etwa £11 und auch die Kunstwerke sind wesentlich erschwinglicher, etwa zwischen £50 – £6,000.

Auch The Other Art Fair, in der Old Truman Brewery in Shoreditch, funktioniert nach demselben Prinzip. Man kann sich auf die Suche nach dem nächsten Damien Hurst machen. Oder man verbringt einfach nur einen Tag mit Kunst, Cocktails und diversen interaktiven Workshops wie zum Beispiel Taxidermie, Tattoo Kunst oder 3D Drucken.

London im Herbst: Für Film Freaks

BFI London Film Festival

Das BFI London Film Festival findet ebenfalls Anfang Oktober statt. Achtung, die Tickets sind heißbegehrt. Aber es gibt auch jede Menge kostenlose Events, Workshops oder Vorträge rund ums Film-Business. Das Picturehouse Central ist zweifellos eines der hübschesten Kinos in London. Wenn man mal keine Tickets mehr bekommt, gibt es dort auch ein tolles Café.

Backyard Cinema im Herbst

Wem schon richtig weihnachtlich zumute ist, dem sei ein echter Geheimtipp ans Herz gelegt: Backyard Cinema hat sich ganz dem Trend zum Event Kino verschrieben und verwandelt jedes Jahr einen neuen geheimen Ort in eine echte Winterwunderwelt. Diese Jahr klettert man durch einen Kleiderschrank und gelangt durch einen verzauberten Wald in den Winter Night Garden. Dort kann man schön eingekuschelt und mit heißer Schokolade versorgt die beliebtesten Weihnachtsfilme von Disney bis Harry Potter schauen.

Halloween in den Warner Brothers Studios

London - Herbst - Harry Potter TourWer beim Stichwort Harry Potter schon mit einem Bein auf dem Besen ist – die Warner Brothers Studio Tour, etwa eine Stunde von London entfernt in Watford, ist ein Erlebnis für’s Leben und gerade der Herbst ist ein idealer Zeitpunkt für den Ausflug: Extra für Halloween wird die Große Halle jedes Jahr festlich geschmückt und ab Mitte November kann man das Filmset für Hogwarts im Schnee bestaunen.

London im Herbst: Für Musik Genießer

London - Herbst - Harry Potter Tour4Um beim Thema Harry Potter zu bleiben: Das vierte Jahr in Folge spielt das Royal Philharmonic Concert Orchestra die Musik der beliebten Filme live in der Royal Albert Hall, (Tickets für eine Royal Albert Hall Tour gibt es hier) dieses Jahr logischerweise den vierten Film der Serie „The Goblet of Fire“.

Die Wembley Arena steht dem in nichts nach und spielt ein live Konzert von Tim Burton’s Nightmare Before Christmas. Zur Feier des 25-jährigen Jubiläums des Kultfilms singt Komponist Dany Elfman selbst den Jack Skellington.

London im Herbst: Für Theater Fans

Die Theater Saison geht im Herbst wieder so richtig los! Der neueste Broadway Hit „Dear Evan Hansen“ feiert Ende Oktober in London Europa Premiere und das allzeit beliebte Disney Musical Mary Poppins ist ebenfalls ab Oktober wieder zu sehen. Für Kinder zeigt das fabelhafte neue Bridge Theatre „The Lion, the witch and the wardrobe“, die Geschichte der Narnia Romane, mit einer täuschend echten Löwenmarionette.

Die beliebtesten Musicals in London findet ihr hier!

London - Herbst - Ian McKellenDas Theaterereignis des Jahres ist allerdings zweifelsohne die One Man Show von Sir Ian McKellen, eine lebende Legende der Bühne und des Films.

Zu seinem 80. Geburtstag schenkt Sir Ian seinen Fans einen bunten Abend mit Ausschnitten aus dem Herrn der Ringe, Shakespeare Monologen, einem kleinen Vorgeschmack auf seine Rolle im neuen Cats Film und Anekdoten aus seiner langen phänomenalen Karriere. Wer noch einen Stehplatz ergattern kann, wird einen unvergesslichen Abend mit einem der ganz Großen erleben.

London im Herbst: Für Foodies

Die überdachten Marktstände von Borough Market sind das ganze Jahr über beliebt. Richtig schön wird es besonders, wenn schon etwas Herbst in der Luft liegt und die Ernte des Sommers in ihrer vollen Pracht aus Gemüsekisten und Pilzkörben quillt und pralle Kürbisse in allen Farben des Herbsts präsentiert werden. Dazu ein heißer Punch oder Cider und dann heißt es sich durchprobieren. Von französischem Käse und italienischer Pasta bis zu vietnamesischen Bao Burgern. Auch Covent Garden ist im Herbst einen Besuch wert!

London Covent Garden market

Im Herbst findet auch Londons alljährliche Cocktail Week statt, für 10 Tage wird hier gemixt und geschüttelt und die meisten Bars machen natürlich mit. Mit der App DrinkUp London findet man sich am besten durch das volle Angebot.

London im Herbst: Für Naturliebhaber

London - Herbst - Richmond Park3Wenn das Wetter doch einmal mitspielt, gibt es natürlich nichts Schöneres als einen Herbstspaziergang. Londons Richmond Park hat nicht nur über 5 Kilometer Vegetation in goldenen Herbstfarben, sondern beherbergt auch eine Herde von über 600 wilden Rehen und Hirschen. Im Herbst fangen diese an zu röhren, was natürlich ein wahres Naturschauspiel ist. Einen tollen Blick über die Stadt, St Paul’s Cathedral und das Riesenrad London Eye kann man von King Henry’s Mound oder Sawyer’s Hill genießen.

London Eye Tickets online kaufen

Ebenfalls wunderschön herbstlich ist Greenwich Park – eine grüne Oase mit genau der richtigen Balance aus hübsch angelegten Wegen und wilder Vegetation. Im Süden Londons halten sich mit Vorliebe die Parakeets, die ausgewilderten kleinen Kanarienvögel, auf. Es kann also durchaus vorkommen, dass einem im grauen Regenhimmel plötzlich ein Schwarm knallgrüner kreischender Mini-Papageien entgegenkommt. Die kleinen Exoten sind sehr freundlich. Angeblich mögen sie gerne Äpfel…

Westminster-Abbey-in-London

London - Herbst - Feuerwerk Blackheath2Am 5. November feiert man in England Guy Fawkes Night und das misslungene Attentat aufs Englische Parlament 1606. Fawkes wollte mit 2 Tonnen Schwarzpulver Westminster in die Luft sprengen, heute wird traditionell zur Erinnerung ein Feuerwerk entfacht.

Geknallt wird überall in der Stadt als wäre es Silvester, besonders imposant sind aber die offiziell organisierten Feuerwerk Shows zum Beispiel in Victoria Park im Osten oder Blackheath im Süden. Schön dick einpacken und danach zum Aufwärmen ins nächste Pub auf einen Glühwein!

London im Herbst: Auf ins Museum

Westminster Abbey

Besagte Westminster Abbey, einst der Dorn im Auge von Guy Fawkes, steht natürlich auf der Liste jedes London Besuchers. Nicht ganz so bekannt ist aber noch der neue Weston Tower. 2018 erst eröffnet, bringt der neue Turm Besucher geradewegs in den Dachstuhl der gigantischen Kathedrale. Dort finden traditionell die royalen Hochzeiten statt. Von dort eröffnet sich einem der Blick von oben auf den Kirchgang, den sonst nur die Fernsehkameras haben. Im Dachstuhl beherbergt die neue Queen‘s Diamond Jubilee Gallery den einen oder anderen royalen und religiösen Schatz, aber nichts kann mit der spektakulären Schönheit der Westminster Abbey selbst mithalten. Einfach atemberaubend!

Tate Modern und vieles mehr

London - Herbst - Tate Modern EliassonWer sonst noch gerne in Museen Schutz vor dem Regen findet, kann noch bis Januar in der Tate Modern Olafur Eliasson’s Installationen bestaunen. Der Isländische Künstler und Klimaaktivist macht Kunst aus den Elementen. Seine Lichtinstallationen, der künstliche  Wasserfall, die arktischen Eisblöcke oder der Tunnel aus farbigem Nebel sind alle wunderbar fotogen.

Ebenfalls in der Eingangshalle der Tate Modern zu sehen ist, und eintrittfrei, ist Kara Walkers Fontäne Fons Americanus, ein extrem kritisches Werk, dass sich mit den Auswirkungen von Kolonialpolitik und dem Britischen Empire auseinandersetzt. Gerade erst frisch eröffnet hat Anthony Gormleys Ausstellung in der Royal Academy. Gormley ist einer der bekanntesten Künstler in England und die gigantische Retrospektive ist zur Zeit extrem beliebt. Um dem Andrang entgegenzukommen, öffnet die Royal Academy jetzt Freitags bis 22 Uhr und Samstags bis 20 Uhr.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.