Londons Märkte: 5 Empfehlungen für einen Marktbesuch in London

am 13. Aug 2022   /   0   /  

London Märkte: Unsere Empfehlungen. London ist weltweit für vieles bekannt, den Big Ben, das London Eye und Tee. Aber was ihr bei eurem nächsten Städtetrip auf keinen Fall verpassen dürft, sind Londons großartige Märkte. Menschen aus allen Ländern der Welt haben in London ihr Zuhause gefunden und teilen ihre Kulturen gern durch Kunst und Küche. Gerade auf den Märkten werden diese stolz präsentiert. Ihr könnt euch durch leckere Gerichte probieren, lokalen Kunsthandwerkern bei der Arbeit zusehen und euch mit Vintage-Kleidung eindecken. So ziemlich jedes Londoner Viertel hat mindestens einen Markt, doch in diesem Artikel haben wir euch die Top fünf zusammengestellt.

Viel Spaß beim Lesen!

frisches Gemüse London Borough Market

Londons beste Märkte: Unsere Top 5 Empfehlungen

1. London Märkte: Covent Garden Market in London – Klein, aber fein im Zentrum der Stadt

Adresse: Covent Garden, London WC2E 9DD England
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 10-18 Uhr, So 12-18 Uhr

Covent Garden ist für Theaterliebhaber das Zentrum Londons. Den zentralen Marktplatz rahmt Londons imposantes Opernhaus, die Actors Church und in einem 10 minütigen Radius findet ihr einige der bekanntesten Theater der Stadt.  Eliza Doolittle, die Protagonistin des Bernard Shaw Stückes Pygmalion und des berühmten Musicals My Fair Lady, verkaufte hier ihre Blumen. Ihr seht schon, der Covent Garden Markt hat theatralische Nostalgie für mich, doch auch historisch ist er ein Denkmal der Stadt.

Der einst weltberühmte Obst- und Gemüsemarkt, der hier im Apple Market lag, war zentraler Handelsplatz der Stadt. Er zog so viele Händler an, dass direkt daneben der Jubilee Market, der Seven Dials Market und der East Colonnade Market dazu kamen. Die ganze Woche über findet man hier eine Reihe einzigartiger handgefertigter Waren.

Einkaufshalle Covent Garden

Von Dienstag bis Sonntag gibt es auf dem Apple Market Schmuck, Aquarelle und wunderschöne Kunsthandwerkerprodukte. Montags gibt es einmalige Antiquitäten und Sammlerstücke. Allein, um das romantische Gefühl eines alten Londons mitzubekommen, lohnt es sich, durch den Markt zu schlendern.

Covent Garden London Apple Market

Allerdings zieht die zentrale Lage und Bekanntheit natürlich die Massen an, deshalb macht euch ruhig früh auf den Weg und sobald es voll wird, könnt ihr euch einen Platz auf dem Balkon eines der Restaurants im Marktgebäude suchen und dem Trubel von oben zuschauen.

Charlie Chaplin Show Covent garden London

Zum Schauen gibt es nämlich reichlich: Straßenkünstler und Zauberer verdienen hier noch ihr täglich Brot.

Mein Lieblingsstand auf dem Covent Garden Market

Wenn ihr nicht einfach die traditionelle Big Ben Figur mit nach Hause nehmen möchtet, empfehle ich euch Ahura London. Der Stand verkauft antike nautische Vermessungsinstrumente, die aus massivem Messing handgefertigt sind. Diese Gegenstände wurden ursprünglich im 18. und 19. Jahrhundert von berühmten englischen Instrumentenbauern hergestellt, haben ihren Charme aber nicht verloren. Der Stand verkauft sogar antike Telefone, die sich wohl auch noch anschließen und benutzen lassen.

2. Borough Market in London – Bestes Essen südlich der Themse

Adresse: 8 Southwark Street, London SE1 1TL
Öffnungszeiten: Montag – Freitag 10-17 Uhr, Samstag 8-17 Uhr

Für alle Foodies und Menschen mit leerem Magen ist der Borough Market direkt neben der London Bridge Station genau die richtige Haltestelle.

Borough Market Stände

Hier gibt es alles, was das hungrige Herz begehrt: Frische Bioprodukte, Backwaren, Stände mit Gewürzen und eine unglaubliche Vielfalt an Streetfood. Von einer riesigen Pfanne Paella bis hin zu veganen Burgern und Austern, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Borough Market in London Burger essen

Burger essen Borough Market London

Ihr könnt euch mit eurem Streetfood einfach an den Straßenrand oder auf die Sitzgelegenheiten auf der Seite der Borough High Street setzen. Das Marktgebäude, wie ihr es heute seht, wurde um 1850 erbaut, doch tatsächlich gab es hier wohl bereits seit dem 12. Jahrhundert Märkte. Ziemlich beeindruckend. Ich habe mal an einer Food Tour durch den Borough Market teilgenommen, das kann ich wirklich nur empfehlen!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von getyourguide.com zu laden.

Inhalt laden

Mein Lieblingsstand auf dem Borough Market in London

Pâté Moi – Pilzpastete, die euch umhauen wird. Nehmt sie mit nach Hause und kocht ein leckeres Pastagericht oder holt euch einen Laib Brot vom Backwarenstand nebnenan und dippt drauf los. Sie schmeckt herrlich!

3. London Märkte: Brick Lane Market in London – Hip im Osten der Stadt

Brick Lane, London E1 6QL England
Öffnungszeiten: Sa 11:00 – 18:00 Uhr, So 10:00 – 17:00 Uhr

Bei Hipstern auf der ganzen Welt ist der Brick Lane Market in London bekannt. Der weitläufige Markt im East End der Stadt ist bis zum Bersten voll mit Vintageständen, Antiquitäten, Trödel und Second-Hand-Waren gefüllt. Wer für ein Second-Hand Shoppingwochenende nach London kommt, darf den Brick Lane Market auf keinen Fall überspringen.

London Vintage Market Brick Lane

Hinter vielen der Ständen gibt es kleine Boutiquen, durch die es auch richtig viel Spaß macht, hindurch zu schlendern. Aber natürlich gibt es auch auf diesem Markt reichlich zu essen. Sonntag ist der beste Tag, um sich auf den Weg in die Brick Lane zu machen, denn da gibt es mehr als 200 Stände mit Mode, Kunst und Essen. Doch auch an den anderen Wochentagen gibt es Sachen zu entdecken. Hier​ die Märkte und Öffnungszeiten der Old Truman Brewery:

  • Backyard Market für Schmuck, Kunstdrucke und Accessoires:  Sa 11-18 Uhr, So 10-17 Uhr
  • Kulinarische Köstlichkeiten in der Boiler House Food Hall: Sa 11-18 Uhr, So 10-17 Uhr
  • Vintage Market: Do & Fr 11-17.30 Uhr, Sa 11-18 Uhr, So 10-17 Uhr
  • Möbel und Antiquitäten in den Tea Rooms: Sa 11-18 Uhr, So 10-17 Uhr

Mein Lieblingsstand auf dem Brick Lane Market in London

Mother Clucker. Hier gibt es großartige Burger und Wraps mit und ohne Fleisch in Buttermilch- und Brotpanade. Da rutscht einem schon so mal der ein oder andere Fluch aus dem vollen Mund.

4. London Märkte: Portobello Road Market in London – Bohemian Chic im Westen Londons

Portobello & Golborne Road Road Ladbroke Grove, London W11 1LU England
Öffnungszeiten: Mo bis Mi 9:00 – 18:00 Uhr, Do 9:00 – 13:00 Uhr, Fri 9:00 – 19:00 Uhr, Sa 9:00 – 19:00 Uhr

Den Portobello Road Market findet ihr im wunderhübschen Stadtteil Notting Hill. Das Viertel wurde 1999 durch den gleichnamigen Film mit Hugh Grant und Julia Roberts bekannt und zieht seither massenweise Menschen an, die den Charme von Notting Hill erleben möchten.

Portobello Road Market London

Tatsächlich gibt es den Markt bereits seit dem 19. Jahrhundert. Durch die Jahrzehnte wurden der Markt und auch Notting Hill an sich für seinen “Bohemian Style” bekannt. Samstags gibt es hier Sage und Schreibe um die 1500 Stände, darunter Vintage-Kleidung, Schmuck, Teppiche und Möbel aus verschiedenen Ländern und diverses Streetfood.

Portobello Road Market

Plant also keine andere Aktivität für den Tag ein, hier seid ihr gut beschäftigt und ihr könnt dabei die wunderschöne Umgebung des Viertels mit seinen bunten Reihenhäusern genießen.

Mein Lieblingsstand auf dem Portobello Road Market in London

Ok, nicht wirklich ein Stand, sondern eher ein Markt innerhalb des Marktes: Acklam Village Market ist ein Teil des Portobello Road Marktes, wo ihr jede Menge zu Essen und großartige Livemusik findet.

5. London Märkte: Camden Market in London – Punk und Pints im Norden

32 Camden Lock Place, London NW1 8AF England
Öffnungszeiten: täglich 10:00 – 18:00 Uhr, manche Stände sind sogar bis 22:30 geöffnet

Der nördlich gelegene Stadtteil Camden ist für jeden, der Rock und Punk noch liebt, ein absolutes Muss. Doch auch, wenn Headbangen nicht in eurem Repertoire liegt, lohnt sich ein Abstecher in das kultige Viertel. Es gibt hier unzählige Musikläden, Oldschool Pubs und, wie ihr vielleicht schon ahnt, ein paar richtig tolle Märkte, denn nur einen Camden Market gibt es gefühlt gar nicht.

Der Camden Market ist ein Markt mit vier Haupteingängen: Camden Lock, Camden Lock Place, The Stables und North Yard. Das kann schon mal verwirrend sein. Deshalb rate ich, sich ein paar Stunden Zeit zu nehmen. Die Stände variieren zwischen Punkaccessoires, Designerkleidung, einzigartiger Kunst und natürlich einer Vielfalt an Essen. Hungrig bleibt auf Londons Märkten niemand. Schlendert an den schrägen Häusern vorbei, lasst euch von dem punkigen Ambiente mitreißen, vielleicht bekommt ihr sogar Lust auf ein neues Piercing oder Tattoo und wenn ihr eine Pause braucht, empfehle ich ein Pint in der Nähe des Regent’s Kanals. Das könnt ihr mitnehmen, euch einen sonnigen Platz suchen und die Füße über den Kanal baumeln lassen.

Mein Lieblingsstand auf dem Camden Market in London

Also ich schummel schon wieder, denn auch dieser Tip ist kein Stand. Unterhalb der Hawley Wharf gibt es eine neue Attraktion, den Babylon Park. Das ist ein Untergrundfreizeitpark, der komplett im Stil einer Alieninvasion ausgestattet ist. Es gibt Airhockey, Autoscooter und sogar eine Achterbahn im Untergrund. Da werden die kleinen, aber auch großen Kinder unter euch staunen.

London hat noch zahlreiche andere Märkte zu bieten. Schaut zum Beispiel auch auf unseren Artikel zu Greenwich und seinem Markt.

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.