Regenwetter in London: Was tun?

am 5. Sep 2022   /   0   /  

England und vor allem London sind ja für ihr regnerisches Wetter bekannt – teilweise ungerechtfertigt, muss ich nach fast 10 Jahren sagen – und da lohnt es sich schon mal, Pläne für die besonders regnerischen Tage zu schmieden. Wie sagen wir Deutschen doch so gerne: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.” Wer aber nicht so schlau gepackt hat, oder einfach keine Lust darauf hat, stundenlang durch den Regen zu laufen, der findet hier ein paar tolle Tipps für Dinge, die ihr an einem Regentag in London machen könnt. Die Stadt hat so viel zu bieten, da wird es euch mit Sicherheit nicht langweilig!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von getyourguide.com zu laden.

Inhalt laden

Regenwetter in London: Meine Tipps für Regentage in London

1. Regenwetter London: Werft einen Blick hinter die Kulissen bei Theaterführungen in London

Viele der Londoner Theater bieten Führungen an. Hier könnt ihr jede Menge zu den ikonischen Spielstätten erfahren, mehr über die Geschichte der Gebäude lernen und Anekdoten zu bekannten Schauspieler:innen, die hier spielten, hören. Im National Theatre, in der Royal Albert Hall und im Shakespeare’s Globe finden täglich Führungen statt. Besonders die Royal Albert Hall ist die längere Führung wert.

Shakespeare's Globe in London besuchen

Allein das bezaubernde viktorianische Gebäude zieht euch in den Bann und dann gibt es noch jede Menge Geschichten zu dramatischen Theatervorfällen und technischen Problemen. Danach direkt in eine Vorstellung und der Tag ist vollendet.

2. Regenwetter London: Geht ins Theater

Allgemein bietet sich ein verregneter Tag perfekt dazu an, die große Auswahl an renommierten Theatern auszunutzen, die euch in London zur Verfügung steht. Wer vormittags in Leicester Square beim TodayTix Büro vorbeischaut, kann für die Matinee oder Abendvorstellung am selben Tag tolle Karten zu teilweise Schnäppchenpreisen ergattern.

London ist eine Stadt voller kreativer Menschen, die alle um ihren Platz im hart umkämpften Showbusiness rangen. Dementsprechend lohnt es sich also, nicht nur in die großen Theater zu gehen. Auch in kleinen Theatern könnt ihr richtig tolle Dinge zu sehen bekommen und ihr spart meistens jede Menge Geld dabei. London hat unzählige ‘Pub Theatres’, also entweder Pubs, die einen extra Raum mit Bühne haben, oder in denen einfach Tische zur Seite geräumt werden und dann Theater gespielt wird.

Ein Urgestein der Pub Theatre Szene ist der White Bear Pub in Kennington. Hier bekommt man jede Menge interessante Stücke zu sehen. Außerdem ist der Pub an sich super charmant und allein für ein Pint einen Abstecher wert.

3. Regenwetter London: Ausgefallene Aktivitäten in London

Die britische Metropole hat ein paar richtig außergewöhnliche Dinge zu bieten, wenn es um ‘Indoor Activities’ geht:

Babylon Park

2022 wurde beispielsweise der Themenpark Babylon Park in Camden Town eröffnet. Vor allem, wenn ihr mit Kindern in London unterwegs seid, ist dieser an einem verregneten Tag garantiert ein Hit. Der Park erstreckt sich über drei Etagen. Im Erdgeschoss befinden sich eine Spielhalle, eine Achterbahn und viele Fahrgeschäfte für die ganze Familie. Der Eintritt in den Park ist kostenlos, wobei ihr für Fahrgeschäfte und Spielhallenautomaten individuell zahlen müsst.

Baranis

Wenn Achterbahnen nicht so euer Ding sind, sorgt euch nicht, es gibt noch jede Menge anderer Aktivitäten. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Pétanque, einer Art Boule Spiel (wie ihr es auch in Paris spielen könnt), auf dem einzigen überdachten Pétanque-Platz in ganz England in der Bar Baranis, Chancery Lane?

Bounce

Direkt um die Ecke findet ihr Bounce, die größte Tischtennis-Bar der Stadt. Hier könnt ihr mit Freunden Bierchen schlürfen und eure Ping-Pong Fähigkeiten testen.

Junkyard Golf Club

Keine Lust auf Tischtennis, aber ihr habt so richtig Bock auf Minigolf? Ein Nachmittag im Junkyard Golf Club ist eine der beliebtesten Aktivitäten der Londoner. Es gibt einen skurrilen Minigolfkurs, ausgefallene Cocktails und jede Menge Junk (Schrott).

Rileys Sports Bar

Ein altbewährter Klassiker ist und bleibt eine nette Runde Billiard. Bars mit Billardtischen gibt es selbstverständlich reichlich in London, doch immer, wenn man sie gerade braucht, findet man sie nicht. Spart euch das Herumirren im Regen und macht euch direkt auf den Weg zu einer der vielen Rileys Sports Bars, die es überall in der Stadt gibt. Die Kette ist ein Londoner Klassiker und ihr werdet jede Menge Einheimische dort finden. Wenn an dem Tag ein Sportevent stattfindet, könnt ihr es euch auf einem der Großbildschirme per Live-Sportübertragungen anschauen.

Karaoke Box

Vielleicht denkt ihr bei den zurückhaltenden Engländern nicht direkt an Karaoke, doch in der Hauptstadt hat das gesellige Singen an Popularität in den letzten Jahren enorm zugenommen. Es gibt jede Menge Karaoke Bars wie beispielsweise Karaoke Box, die drei Standorte in Mayfair, Smithfield und Soho hat. Hier könnt ihr einen privaten Raum stündlich mieten und euch die Seele aus dem Leib singen.

4. Regenwetter London: Ein Trip ins Museum oder in eine Galerie

Das ist vielleicht nicht der originellste Einfall, doch da die Museen in London weltbekannt und wirklich sehenswert sind, sollte er doch erwähnt werden. Außerdem werden sich euch jede Menge Londoner anschließen, die einen ungezwungenen Abstecher ins Museum oder in eine Galerie lieben.

London natural history museum

Das Natural History Museum ist so riesig, interessant und interaktiv, dass sogar Museumsmuffel hier gut und gerne einige Stunden verbringen können. Die Tate Modern am Ufer der Themse ist ebenfalls ein riesiger Komplex, in dem sich die Zeit sehr gut totschlagen lässt. Von der Bar aus habt ihr außerdem einen wunderschönen Blick auf den Regen, der auf den Fluss nieder prasselt und die Stadt wässert. Um mehr Londons Museen zu erfahren, lest auch unseren Artikel: Top 10 London Museen.

Oder wie wäre es mit Madame Tussaud’s?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von getyourguide.com zu laden.

Inhalt laden

5. Regenwetter London: Entdeckt das Barbican Center!

Das Barbican Center ist ein Komplex der Künste und in seiner Form sogar der größte in Europa. Es finden Konzerte klassischer und zeitgenössischer Musik, Theateraufführungen, Filmvorführungen und Kunstausstellungen statt. Außerdem gibt es jede Menge kommunale und internationale Projekte und Workshops, die teilweise öffentlich präsentiert werden. Bei einem Tag im Barbican könnt ihr außerdem die hauseigene Bibliothek erkunden, eines der drei Restaurants ausprobieren oder einen Spaziergang durch das Barbican Conservatory machen. Das Gewächshaus ist das zweitgrößte in London und tatsächlich wissen gar nicht so viele Leute von dieser Ruheoase im Zentrum der Stadt.

6. Regenwetter London: Überblickt die Stadt im Sky Garden

Londons höchsten öffentlichen Park könnt ihr auch bei Regenwetter genießen, denn er ist überdacht und erstreckt sich vom 34. bis zum 37. Stock des sogenannten “Walkie Talkie” Gebäudes in der Fenchurch Street.

Sky Garden London Eingang

Hier könnt ihr eine 360° Aussicht über die Stadt bestaunen, den Garten erkunden, es euch mit einem Café oder Cocktail auf einem der bequemen Sofas gemütlich machen oder in einem der bekannten Restaurants zu Abend essen.

Sky Garden

Der Eintritt ist umsonst, doch die Kartenanzahl ist begrenzt. Immer montags werden neue Karten online gestellt, bucht also sicherheitshalber vorher.

7. Regenwetter London: Geht in den Pub!

Wer sich so richtig unter die Einheimischen mischen möchte, verbringt einen verregneten Tag tatsächlich einfach im Pub. Das heißt nicht, dass ihr den ganzen Tag Gin & Tonics schlürfen müsst, obwohl das ein großer Anteil der Londoner auf jeden Fall tun würden, sondern ihr könnt euch einfach einen schönen Gastropub mit gemütlichen Sesseln und vielleicht sogar einem behaglichen Feuer suchen, Tee trinken, euch durch die Speisekarte probieren und die Atmosphäre auf euch wirken lassen.

Zwei Pubs, die sich hierzu großartig eignen, sind die Greenwich Tavern und Cutty Sark in Greenwich. Die rustikalen und gemütlich eingerichteten Pubs geben euch ein Gefühl von Englands alten Gasthäusern. Außerdem habt ihr vom trockenen Innenraum aus einen wunderbaren Blick auf die Themse und falls doch die Sonne rauskommt, könnt ihr euch so mit eurem Pint direkt ans Wasser setzen. Am besten kombiniert ihr den Pubbesuch mit einem Ausflug zum Maritime Museum, Observatorium und dem Segelschiff, der Cutty Sark. Mehr Infos hierzu findet ihr auch in meinem Artikel über Greenwich: Greenwich Town Center: Was ihr in Greenwich sehen & machen könnt.

8. Regenwetter London: Bustour mit Leckereien

Damit euch das Regenwetter nicht allzu traurig stimmt, haben wir zum Schluss noch einen leckeren Tipp für euch, der eure Geschmacksknospen wieder milde stimmt: Eine Bustour durch London mit Afternoon Tea. Gute Idee, oder? So seht ihr trotz Regenwetter einige Highlights der Stadt wie den Big Ben oder den Palace of Westminster, sitzt im Warmen und seid am Ende nicht pitschnass! Und das Beste an der ganzen Sache: Es gibt Sandwiches, Kuchen und Gebäck sowie eine schöne Tasse Tee! So british!

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von getyourguide.com zu laden.

Inhalt laden

Anmelden

Wenn Dir dieser Artikel gefallen hat, folge mir um regelmäßig Neuigkeiten zu erfahren.

Subscribe via RSS Feed Folge Helptourists - Touristen in London auf Instagram! Folge Helptourists - Touristen in London auf Pinterest!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.